fbpx
Logo Golf'n'Style png

Abonnieren Sie den Golf’n’Style Newsletter

Verpassen Sie keine Neuigkeiten mehr rund um die Themen Golf, Lifestyle und Reisen!

Folgen Sie uns auf:

Beginnen Sie Ihre Suche indem Sie im Eingabefeld etwas eingaben und dann die EINGABETASTE drücken, um die Suche zu starten. Drücken Sie Esc, um abzubrechen.





RyderCupMatchUp Rahm Thomas - Ryder Cup 2020 Match-Up: Jon Rahm vs. Justin Thomas

Ryder Cup 2020 Match-Up: Jon Rahm vs. Justin Thomas

Es soll wieder einmal der Höhepunkt der Saison werden … wenn er denn stattfindet – Der Ryder Cup 2020. Die besten europäischen und US-amerikanischen Profis kämpfen darum sich die Besten der Welt nennen zu dürfen. Und zu diesen zählen ganz sicher auch Jon Rahm und Justin Thomas, die mit 99%iger Wahrscheinlichkeit beim Ryder Cup dabei sein dürften. Wir stellen Ihnen die beiden Weltranglistenzweiten ihrer Teams genauer vor.

Jon Rahm:

Nationalität:                spanisch

Alter:                           25

Turniersiege:             10

Profi seit:                    2016

Größte Stärke:           lange Drives und sehr viel Talent

 

Der Weltranglistenzweite ist zurzeit einer der besten und konstantesten Spieler der Welt und das mit gerade erst einmal 25 Jahren. Der Spanier, der in einem kleinen Fischerort namens Barrika geboren wurde fing früh an Golf zu spielen. Als sein Vater das Talent seines Sohnes erkannte, empfiehl er ihm in die USA zu gehen, um auf eine Profikarriere hinzuarbeiten. Rahm begann allerdings in Madrid zu studieren, ehe er 2011 einen Anruf von Tim Mickelson (Phil Mickelsons Bruder) bekam, der ihn als damaliger Coach der Arizona State University, nach Amerika holte. Und obwohl der Spanier zu dem Zeitpunkt kein Wort Englisch sprach, lebte er sich in den USA schnell ein und spielte äußerst erfolgreich. 11 College-Turniere konnte Rahm gewinnen und ist damit hinter Phil Mickelson (16 Siege) der zweiterfolgreichste College Spieler aller Zeiten. Zudem stand er für 60 Wochen an der Spitze des Amateur Golf Rankings – ein neuer Rekord! Dies verhalf zu einer Einladung seines ersten PGA Tour-Turniers, bei dem er einen sensationellen 5. Platz belegte. 2016 wechselte Rahm dann ins Profilager, wo er bei seinem allerersten Turnier direkt 3. wurde. Anfang 2017 konnte er mit der Famers Insurance Open sein erstes PGA Tour-Turnier gewinnen. In den beiden darauffolgenden Jahren folgte jeweils ein weiterer Turniersieg auf der Tour. Hinzu kommen 6 weitere Siege auf der European Tour. 2019 konnte er außerdem das Race to Dubai gewinnen. 2018 vertrat Jon Rahm zudem erstmals das europäische Team beim Ryder Cup, wo er am Sonntag im Einzel Tiger Woods besiegen konnte.

 

Abseits des Platzes gilt Rahm, Spitzname Rahmbo, als großer Fan des spanischen Fußballteams Athletic Bilbao. Im Dezember 2019 heiratete er seine College-Freundin Kelley Cahill, mit der er gemeinsam in Phoenix, Arizona lebt. Sein ehemaliger Coach am College, Tim Mickelson, ist heute übrigens sein Manager.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

#teameurope ?? ??? @rydercupteameurope

Ein Beitrag geteilt von Jon Rahm Rodriguez (@jonrahm) am

Justin Thomas:

Nationalität:                US-amerikanisch

Alter:                           27

Turniersiege:             13

Profi seit:                    2013

Größte Stärke:           Allrounder: lange Drives, kurzes Spiel, Putten

 

Das Paradebeispiel dafür, dass Talent vererbt werden kann, ist der junge Amerikaner Justin Thomas. Schon mit 2 Jahren hatte die derzeitige Nummer 4 der Welt erstmals einen Golfschläger in der Hand – ganz nach dem Motto: früh übt sich! Sein damaliger Trainer? Sein Vater, der als Pro im Heimatgolfclub in Kentucky arbeitete. Doch schon die Thomas-Generation davor war äußerst talentiert im Golfspiel. Denn auch Justins Großvater war schon Pro und spielte unter anderem bei den US Open an der Seite von Arnold Palmer. Tiger Woods als großes Vorbild, übte Justin Thomas bis zum Umfallen, was ihm schon in jungen Jahren großen Erfolg brachte. Gemeinsam mit seinem Kumpel Jordan Spieth vertrat er schom im Alter von 14 Jahren die Vereinigten Staaten bei internationalen Jugendwettbewerben. Mit 16 spielte er sein erstes PGA Tour-Turnier, bei dem er sogar den Cut schaffte. Nach einer guten College-Karriere wechselte Thomas dann 2013 ins Profilager. Nach den Siegen der CIMB Classic 2015 und 2016 startete der US-Amerikaner 2017 dann so richtig durch, gewann 2017 5 PGA Tour Events, darunter mit der PGA Championship auch ein Major. Am Ende des Jahres gewann er dann auch noch den Fed Ex Cup und wurde zum Spieler des Jahres gekürt. 2018 und 2019 folgten jeweils 2 weitere Siege auf der PGA Tour, was ihn 2018 für einige Wochen an die Weltranglistenspitze führte. Auch 2020 konnte Thomas schon ein weiteres Turnier gewinnen. Äußerst erfolgreich liest sich auch seine bisherige Ryder Cup Statistik. Bei seinem ersten Ryder Cup 2018 verlor das US-Amerikanische Team bekanntlich zwar, an Thomas lag dies allerdings nicht. Gemeinsam mit Jordan Spieth spielte er alle Vierer, von denen er 3 gewinnen konnte. Und auch im Einzel setzte er sich durch und das gegen keinen geringeren als den Weltranglistenersten, Rory McIlroy.

 

Seit 2016 ist Thomas ist mit der Journalistin Jillian Wisniewski liiert, die wegen ihres Berufs in Chicago lebt, während Thomas wie viele andere Golf Profis in Jupiter, Florida wohnt.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

??

Ein Beitrag geteilt von Justin Thomas (@justinthomas34) am