fbpx
Logo Golf'n'Style png

Abonnieren Sie den Golf’n’Style Newsletter

Verpassen Sie keine Neuigkeiten mehr rund um die Themen Golf, Lifestyle und Reisen!

Folgen Sie uns auf:

Beginnen Sie Ihre Suche indem Sie im Eingabefeld etwas eingaben und dann die EINGABETASTE drücken, um die Suche zu starten. Drücken Sie Esc, um abzubrechen.





PEO GreenEagle - Porsche European Open 2021

Porsche European Open 2021

++++ UPDATE ++++
Die aktuellsten Infos gibt es hier

 

Zwei Jahre haben wir sehnsüchtig gewartet. Nun ist es endlich soweit: Die Porsche European Open 2021 auf dem Green Eagle Golf Course in Winsen bei Hamburg beginnt am 5. Juni 2021. Wird Paul Casey seinen Titel verteidigen können?

Ein Stück Prestige kam nach Deutschland

Viele Namen, viele Orte, doch das Turnier blieb das Gleiche. Die Porsche European Open gehören, wenn auch nicht jedem bekannt, zu den prestigeträchtigsten Turnieren auf der Tour und fanden bis einschließlich 2014 in England, Schottland und Irland statt. 2015 kam das Turnier unter seinem neuen und aktuellen Namen dann nach Deutschland. Nach zwei Jahren in Bad Griesbach, wird es seit 2017 in Winsen auf dem Green Egale Golf Course ausgetragen. Ein Blick in die Vergangenheit zeigt, dass bereits das Who is Who des Golfsports bei denEuropean Open an den Start ging und sich in die Liste der Gewinner eintragen konnte: Neben Bernhard Langer, Sir Nick Faldo, Greg Norman, Sandy Lyle, Ian Woosnam und Lee Westwood gehört seit vorletztem Jahr auch Paul Casey zu den Siegern.

Paul Casey PEO - Porsche European Open 2021
Foto: orsche EuropeanTour, Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG, PGA/European Tour

Große Namen (auch) aus Deutschland

Schon in den letzten Jahren zog das Turnier immer wieder Weltklasse-Spieler an, auch von jenseits des Atlantiks. So waren zuletzt Bryson DeChambeau, Xander Schauffele,  Matt Kuchar oder Patrick Reed in Winsen zu Besuch und spielten teilweise sogar um den Titel mit. Auch in diesem Jahr sollen wieder große Namen mit dabei sein. Die Verantwortlichen jedenfalls sind seit Monaten in intensiven Gesprächen, die sich durch die Corona-Lage allerdings etwas hinziehen. Sicher an den Start gehen werden aber, neben Titelverteidiger Paul Casey, auch die beiden aktuell besten deutschen Spieler. Neben dem so formstarken Max Kieffer wird zum ersten Mal auch Martin Kaymer in Winsen aufteen. Wir drücken unseren beiden Podcastgästen schon jetzt die Daumen!  

Wie wird das Event ablaufen?

Dirk Glittenberg, Geschäftsführer des neuen Veranstalters U.COM plant weiterhin mit der Möglichkeit, Zuschauer bei den Porsche European Open begrüßen zu können. Im Verlaufe des Mais hofft er, einen Schritt nach vorne machen zu können und die Zuschauer-Frage so lange wie möglich offenzuhalten. Damit Ihr die Porsche European Open aber in jedem Fall erleben könnt, laufen intensive Planungen für die digitale Verbreitung. Auf der Turnier-Website soll ein Info-Hub entstehen mit freiem Livestream und breitem multimedialem Angebot. 

PEO2019 - Porsche European Open 2021
Foto: Porsche EuropeanTour, PGA/European Tour

Der Porsche Nord Course

Schwierigster Platz Deutschlands, längster Platz der European Tour oder das „Green Monster”. Der Porsche Nord Course des Green Eagle Golf Clubs hat viele Namen und sie alle beschreiben ihn gut. Mit 7161 Metern Länge und Wasser, das auf 17 der 18 Bahnen ins Spiel kommt, gibt es sicherlich einfachere Plätze. Doch die sind dann auch lange nicht so spannend. Im Vergleich zum Turnier von 2019 hat sich der Platz nochmal weiterentwickelt: Vor allem die Par-3 Bahnen wurden verändert und so zu den neuen Aushängeschildern des Platzes. Gerade Bahn 14 hat es auch Inhaber und Betreiber Micheal Blesch angetan. Im Gespräch mit dem Hamburger Abendblatt nannte er die neu gestaltete Spielbahn eines der schönsten Par-3 Löcher der Welt. Ein weiterer Schritt hin zu Bleschs Zukunftsvision vom „kleinen Augusta in Deutschland? (Michael Blesch gegenüber dem Abendblatt).

Qualifikation für die U.S. Open

Nur ein Turnier von vielen im Race to Dubai? Falsch! Denn bei den diesjährigen Porsche European Open steht die Entscheidung über zehn Startplätze für die US Open im Torrey Pines Golf Course in San Diego zwei Wochen später an. Über drei Turniere im Mai und Juni haben Golfprofis der European Tour die Möglichkeit, das Ticket für das dritte Major des Jahres zu lösen. Bei den Porsche European Open geht es als letztes Qualifikationa-Turnier auf die Zielgerade in Richtung US Open. Die zehn besten – nicht anderweitig qualifizierten – Punktesammler im Race to Dubai bei diesen drei Events sind in San Diego startberechtigt. Auf diesem Wege wird der erneute Ausfall des ansonsten stattfindenen europäischen Qualifikationsturniers für die U.S. Open kompensiert und dürfte den einen oder anderen Spieler nach Winsen locken.