fbpx
Logo Golf'n'Style png

Abonnieren Sie den Golf’n’Style Newsletter

Verpassen Sie keine Neuigkeiten mehr rund um die Themen Golf, Lifestyle und Reisen!

Folgen Sie uns auf:

Beginnen Sie Ihre Suche indem Sie im Eingabefeld etwas eingaben und dann die EINGABETASTE drücken, um die Suche zu starten. Drücken Sie Esc, um abzubrechen.





Ryder Cup Fans

Fan-Momente – Wenn Profis und Fans zu Freunden werden

Jede Profisportart lebt von einzigartigen und unvergessenen Spielern. Doch was wäre ein Fußballverein wie Real Madrid, ein Formel 1 Team wie Ferrari oder eben ein Golfspieler ohne seine Fans, mit denen man die emotionalen Momente teilt? Gemeinsam geht man durch dick dünn, durch einfachere Jahre und die weniger Einfacheren. Zusammen erlebt man einen Turniersieg oder verzweifelt am verpassten Cut. Die Verbindung zwischen Profi und Fan ist eine ganz besondere, die in manchen Fällen sogar in Freundschaft münden kann.

In einem Video der PGA Tour erzählen einige Spielern von ihrem schönsten Fan-Moment und wie dieser sie beeinflusst hat.

Justin Rose: 2004, Memorial Tournament. Der Engländer geht vom Grün zum nächsten Abschlag und hört wie ihm ein Fan zuruft: „Keep truckin´ Rosy, keep truckin´.“ Ein Satz der Rose im Kopf hängen bleibt. Als er ein Jahr später, wieder beim Memorial, den selben Satz nochmal hört, tritt er mit dem Fan in Kontakt und die beiden freunden sich an. Für das Memorial 2006 besorgt Justin Rose seinem neunen Freund dann sogar Tickets. Über die Jahre sei er oft gekommen um Rose spielen zu sehen, erzählt der Engländer. Heute stünden sie über die sozialen Netzwerke noch häufig im Kontakt.

Gary Woodland: Der Lieblings-Fan-Moment Woodlands sei das Aufeinandertreffen mit Fan und Golferin Amy Bockerstette. Während seiner Proberunde bei den Waste Management Phoenix Open, fragte der Titelverteidiger sie, ob sie nicht Lust habe, mit ihm und Matt Kuchar das berühmte 16. Loch auf dem TPC Scottsdale zu spielen. Amy, die erste Person mit Down-Syndrom, die ein Sportstipendium für ein College erhielt, spielte Par und begeisterte die Fans. Gary Woodland sagt im Video, der Moment habe einen großen Einfluss auf sein Leben gehabt und er sei stolz, Amy ein Fan und eine Freundin nennen zu dürfen.

Ian Poulter: Mr. Ryder Cup erzählt von einem neunjährigen Fan, den er im Flugzeug kennenlernte. Gemeinsam redeten sie viel über den Golfsport. Elf Jahre später ist der „kleine“ Fan nun ein PGA Professional in seinem Heimatclub. Dass Poulter den Weg des Jungen so genau verfolgen konnte, sei für ihn ein schönes Beispiel für die Interaktion zwischen Fan und Spieler.

Auch die Spanier Sergio Garcia und Jon Rahm erzählen in diesem Video von ihren besonderen Fan-Momenten: