fbpx
Logo Golf'n'Style png

Abonnieren Sie den Golf’n’Style Newsletter

Verpassen Sie keine Neuigkeiten mehr rund um die Themen Golf, Lifestyle und Reisen!

Folgen Sie uns auf:

Beginnen Sie Ihre Suche indem Sie im Eingabefeld etwas eingaben und dann die EINGABETASTE drücken, um die Suche zu starten. Drücken Sie Esc, um abzubrechen.





Algarve Strand

Die Algarve öffnet sich wieder für Besucher

Die portugiesische Urlaubsdestination Algarve öffnet Hotels und touristische Angebote. Dank des entwickelten „Algarve Clean & Safe“-Konzepts werden internationale Urlauber mit Freude erwartet.

Die Algarve ist die südlichste Region Portugals. Wegen ihres ganzjährig milden Klimas ist sie ein ideales Ziel für Erholungssuchende und Aktivurlauber. Neben langen Sandstränden und idyllischen Badebuchten, die nach dem Urteil einer unabhängigen Jury zu den schönsten Europas gehören, erwarten den Urlaubern ein hügeliges Hinterland mit viel intakter Natur, lebhafte und geschichtsträchtige Städte, ein abwechslungsreiches Kulturangebot sowie eine hervorragende touristische Infrastruktur.

Sobald alle Reisebeschränkungen, auf Grund der Corona-Pandemie wieder aufgehoben sind, ist die Region diesen Sommer für Gäste aus dem Ausland wieder offen. Da Portugal sehr frühzeitig und entschlossen auf die Krise reagiert hat, blieben die Infektionszahlen im Land gering. Sie liegen weit unter denen von anderen Urlaubsländern. Seit dem 1. Januar haben sich an der Algarve nur 340 Personen infiziert – das ist weit unter dem nationalen Durchschnitt und spiegelt die gut durchdachten und angewendeten Maßnahmen Portugals wider.

João Fernandes, Präsident des Tourismusbüros der Algarve, sagt: „Das Land hat frühzeitig Präventivmaßnahmen ergriffen und umfangreiche Tests durchgeführt, um die Ausbreitung der Pandemie einzudämmen. Daher hatten wir viel weniger Fälle als andere europäische Länder. Darüber hinaus ist die Algarve eine der am wenigsten betroffenen Regionen Portugals, sodass wir nun in der Lage sind, eine schrittweise Wiederaufnahme unserer wirtschaftlichen und sozialen Aktivitäten sorgfältig zu planen.“
Schon seit Wochen bereitet man sich an Portugals beliebter Sonnenküste auf den Wiedereinstieg in den Tourismus vor. Rund ein Drittel aller Hotels hat bereits wieder geöffnet, im Juni sollen es schon 75 Prozent sein und die restlichen sollen bis Juli folgen.
Restaurants werden ab dem 18. Mai mit 50 %iger Kapazitätsbeschränkung wieder geöffnet. Die Golfplätze sind bereits in Betrieb, die Autovermietungen waren auch während des Lockdowns unter strengen Hygiene-Vorschriften aktiv. Ab Juni bzw. Juli erwarten auch die beliebten Vergnügungsparks wie Zoomarine oder Slide & Splash wieder Besucher.

Golfplatz Algarve
Foto: mottovation/pixabay.com

Derzeit werden Regeln für den Zugang zu den Stränden festgelegt, die deren Nutzung ermöglichen und gleichzeitig die Sicherheit für Besucher und Arbeitnehmer gewährleisten. João Fernandes sagt dazu: „Nichts wird die Urlauber daran hindern, einen sonnigen Tag am Strand oder ein erfrischendes Bad im Meer zu genießen. Gleichzeitig gilt es aber, die geltenden Regeln für die Nutzung von Parkplätzen, Zugängen, Rettungsstationen, Restaurants, Bars oder Sonnenschirmen und Liegen zu beachten.“

Die Sicherheit der Gäste und des Personals steht für die Tourismus-Verantwortlichen an der Algarve an erster Stelle. Deshalb haben die zuständigen Gesundheitsbehörden einen umfangreichen „Algarve Clean & Safe“-Führer mit genauen Hygiene- und Sicherheitshinweisen für alle touristischen Bereiche wie Hotels, Restaurants, Yachthäfen, Strände und Golfplätze erarbeitet, der dieser Tage veröffentlicht wird. Bereits seit dem 24. April können sich Unternehmen für die portugiesische „Clean & Safe“-Zertifizierung bewerben, die an Betriebe verliehen wird, wenn sie nachweislich entsprechend strenge Hygiene-Regeln befolgen. Bisher wurde dieses Qualitätssiegel an 271 Hotelbetriebe, 176 Tour- und Reiseunternehmen sowie 177 Reisebüros (insgesamt 624 Unternehmen) erteilt.

Auch die Airlines signalisieren großes Interesse daran, ihre Flüge an die Algarve wieder aufzunehmen. Weder Portugal noch andere europäische Länder wissen im Moment, wann das Reisen auch an die Algarve wieder möglich sein wird, die Entscheidung darüber liegt bei der EU.

An der Algarve aber ist man vorbereitet, wenn bald die ersten Flieger wieder in Faro landen werden. Der Airport rüstet sich mit zahlreichen Maßnahmen zum Schutz von Passagieren und Personal, die den Anweisungen der Gesundheitsbehörden und der nationalen Zivilluftfahrtbehörde entsprechen. Dazu gehören u.a. Temperaturmessung bei der Ankunft, Handdesinfektionsmittel, Maskenpflicht in den Terminals, Hinweise auf die Wahrung eines Sicherheitsabstandes. Im öffentlichen Nahverkehr werden die Fahrer von den Fahrgästen isoliert, zugleich gilt Maskenpflicht.