fbpx
Logo Golf'n'Style png

Abonnieren Sie den Golf’n’Style Newsletter

Verpassen Sie keine Neuigkeiten mehr rund um die Themen Golf, Lifestyle und Reisen!

Folgen Sie uns auf:

Beginnen Sie Ihre Suche indem Sie im Eingabefeld etwas eingaben und dann die EINGABETASTE drücken, um die Suche zu starten. Drücken Sie Esc, um abzubrechen.





Miguel Angel Jimenez Genuss-Golfer

Miguel Ángel Jiménez – der Genuss-Golfer

Während andere Profis mit ambitionierten Fitness- und Ernährungsplänen ihren Körper stählen, setzt der Spanier Miguel Ángel Jiménez auf Rotwein, gutes Essen und edle Zigarren. Er ist der Lebemann des Golf – und damit sehr erfolgreich.

Wir wollen hier keinesfalls behaupten, dass Miguel Ángel Jiménez nicht fit wäre. Tatsächlich soll der Spanier mit den wilden Locken und den vielen Sommersprossen eine recht disziplinierte Workout-Routine haben und sich regelmäßig im Fitnessstudio stählen. Doch das Training auf und jenseits des Golfplatzes ist für den 56-Jährigen nur ein Aspekt seines Sports und wirkt bei ihm längst nicht so verbissen, wie es bei einigen seiner Profi -Kollegen der Fall ist. Vielmehr tut der Spanier eben das, was nötig ist, um weiterhin Spaß am Spitzengolf zu haben. Jiménez ist Golfer aus Leidenschaft. Wer ihn auf dem Platz beobachtet, merkt schnell: Dem Mann geht es nicht vorrangig um eine Top-Performance – vor allem genießt er einfach, was er da tut. Dazu gehört auch, sich bereits beim Aufwärmen eine Zigarre anzuzünden, das Turnierpublikum mit seinen unverwechselbaren, fast schon tänzerischen Stretching-Einlagen zu unterhalten und den Abend mit den Golf-Buddies bei gutem Essen und spanischem Rotwein zu beschließen.

Gelassenheit als Erfolgsrezept

Trotzdem – oder vielleicht gerade deshalb – braucht sich die sportliche Bilanz des Andalusiers nicht hinter seiner exzentrischen Persönlichkeit zu verstecken. Nach 18 Jahren als Spieler auf der European Tour steht Jiménez kurz davor, den Rekord über die meisten Turnierteilnahmen auf eben dieser zu brechen. Aktuell hat Sam Torrance mit 706 European-Tour-Teilnahmen noch die Nase vorn – doch das dürfte sich mit dem diesjährigen English Open ändern, sofern es wie geplant Ende Juli stattfindet. Für Miguel Ángel Jiménez, der übrigens auch den Rekord als ältester Gewinner auf der Tour hält, wäre das die 707. Teilnahme an einem European Tour-Turnier. 21 Mal ging er dabei bisher als Sieger hervor, zuletzt 2014 bei der Open de España in seinem Heimatland. Beim Ryder Cup spielte er viermal fürs europäische Team und konnte mit diesem 2004 und 2010 zweimal den Sieg feiern. Auf der PGA Champions Tour, auf der er seit 2014 spielt, konnte er bisher neun Turniere für sich entscheiden. Einen lang gehegten Traum erfüllte er sich zudem 2018, als er beim Senior Open auf dem Old Course in St. Andrews, dem „Home of Golf“, knapp gegen Bernhard Langer gewann.

Miguel Angel Jimenez Vita
Foto: Caliban/Wikimedia.org

Holpriger Start in die Profikarriere

Jiménez Erfolge wirken umso beachtlicher, wenn man sich den Start seiner Golfkarriere vor Augen führt: Er wurde 1964 in Málaga als fünfter von sieben Söhnen in einfache Verhältnisse geboren. Mit 15 schmiss er die Schule, um in einer  Autowerkstatt sein erstes Geld zu verdienen (daher stammt auch sein Spitzname „The Mechanic”). Miguel und seine Brüder trugen außerdem zum Familieneinkommen bei, indem sie auf dem nahegelegenen Golfplatz Torrequebrada Bälle sammelten und als Caddies arbeiteten. Indem er immer mal wieder Bälle auf der Driving Range abschlug, entdeckte der Teenie Miguel seine Liebe zum Golfsport. Als 1979 die Spanish Open in Málaga ausgetragen wurde und Jiménez Profis wie Seve Ballesteros, Sandy Lyle und Sam Torrance live erlebte, war für ihn klar: Er wollte selbst Profigolfer werden. Vom Ehrgeiz gepackt, tingelte er im ganzen Land Golf-Wettbewerbe ab und erspielte sich mit 18 Jahren schließlich den Profistatus. Der Rest ist Geschichte. Heute pendelt der Vater zweier Söhne (aus erster Ehe mit Montserrat Bravo Ramirez) zwischen Spanien, der österreichischen Heimat seiner zweiten Frau Susanna Styblo und seinem Winterquartier in der Dominikanischen Republik umher, um das ganze Jahr hindurch für seinen geliebten Sport trainieren zu können. In der Nähe seines Geburtsortes betreibt er seit 2013 eine Golf-Akademie, an der Kinder und Erwachsene zu erschwinglichen Preisen das Golfspielen lernen können. Außerdem richtet er seit 10 Jahren regelmäßig Turniere für 7- bis 10-jährige Nachwuchsgolfer aus. Auf diese Weise möchte der Genuss-Golfer etwas von seiner Leidenschaft für den Sport an die nächsten Generationen weitergeben.

Javi Arquimbau Eden Comunicación - Miguel Ángel Jiménez – der Genuss-Golfer
Miguel Ángel Jiménez hat eine Schwäche für Zigarren aus Kuba und der Dominikanischen Republik, darunter die Cohiba Siglo VI und die Arturo Fuentes Opus X . Foto: Javi Arquimbau / Eden Comunicación

Miguel Ángel Jiménez im Interview

Wie bereiten Sie sich auf den Restart der PGA Tour Champions vor? Seit im März die Reiseinschränkungen begannen, halte ich mich in meinem Apartment in der Dominikanischen Republik auf. Mein Plan war eigentlich, hier nur ein paar Wochen zu verbringen. Doch dann änderte sich die Situation und ich kam nicht mehr weg. Ich habe aber das große Glück, dass ich auf einem Golfplatz in der Nähe meines Apartments jeden Tag spielen und trainieren kann. Ich hoffe also, gut vorbereitet zu sein, wenn wieder Turniere ausgetragen werden können.

Glauben Sie, dass die Corona-Vorsichtsmaßnahmen bei den Turnieren den Spaß am Spiel beeinträchtigen werden? Wenn die Maßnahmen beinhalten, dass es bei den Tunieren keine Zuschauer geben wird, hat das defi nitiv eine Auswirkung auf den Spaß am Wettbewerb. Es ist das Publikum, das bei den Turnieren für Atmosphäre und eine gewisse Begeisterung sorgt. Als Golfprofi spielt man für die Fans und für ihren Beifall, wenn einem ein guter Schlag gelingt. Ich habe während der Pandemie in der Dominikanischen Republik auch einige Runden „Safe Golf“ mit Freunden gespielt. Es gibt hier aber die Regel, dass ab 17 Uhr jeder in seinem Zuhause sein muss. Mir fehlt es sehr, nach der Runde mit meinen Freunden gemeinsame Zeit bei ein paar Drinks oder einem netten Dinner zu verbringen.

Sie sind ein leidenschaftlicher Zigarren-Raucher. Haben Sie angesichts des Coronavirus darüber nachgedacht, zugunsten Ihrer Gesundheit weniger zu rauchen? Nein, nicht wirklich. Natürlich ist es wichtig, sich so gut wie möglich um seine Gesundheit zu kümmern, gerade in diesen schwierigen Zeiten. Ich sorge dafür, jeden Tag in Bewegung zu sein und bemühe mich um eine gesunde, ausgewogene Ernährung. Auf der anderen Seite genieße ich aber auch gern ein Glas hervorragenden Wein und eine gute Zigarre. Das macht mich glücklich und daher habe ich nicht vor, irgendetwas an meinem Lebensstil zu ändern.

In welchen Situationen genießen Sie eine gute Zigarre am meisten? Eine wirklich großartige Zigarre genieße ich in jeder erdenklichen Situation. Die erste Zigarre des Tages ist immer ein Genuss – vor allem an der klaren Morgenluft, die den Geschmack intensiver wirken lässt. Nach einem entspannten Lunch oder Dinner ist eine Zigarre für mich die perfekte Art, das Essen abzuschließen. Auch wenn ich Golf spiele, trainiere oder mit Familie und Freunden auf die Runde gehe, genieße ich gern eine Zigarre. Ich rauche aber nicht, während ich eine Turnierrunde spiele. Ich zünde meine Zigarre erst an, sobald die Runde beendet ist – und genieße sie umso mehr, wenn ich damit einen guten Score oder einen Sieg feiern kann.

Können Sie beschreiben, wie eine perfekte Zigarre schmeckt und sich anfühlt? Zunächst einmal mag ich, wie eine feine handgemachte Zigarre aussieht und sich anfühlt. Bevor man sie anzündet, sollte sie sich fest, aber nicht zu straff gewickelt anfühlen und einen angenehm frischen Duft verströmen. Qualitätszigarren bieten eine Mischung unterschiedlicher Geschmäcker und Aromen. Diese können sich zwischen verschiedenen Marken und sogar zwischen unterschiedlichen Größen der selben Marke stark unterscheiden. Einige haben ein sehr volles Aroma, andere sind eher leicht mit einem Hauch Süße. Ich mag viele verschiedene Zigarren, besonders solche aus Kuba oder der  Dominikanischen Republik. Sie alle haben ihren ganz eigenen, besonderen Geschmack.

Accessoires für Zigarrenliebhaber

Miguel angel jimenez zigarren humidor

ADORINI Humidor ‚Verona‘

Mehrfach lackiertes Wurzelholz und ein Tabakblatt auf dem Deckel verleihen diesem Humidor eine besonders edle Optik. Um den Geschmack der Zigarren optimal zu konservieren, ist der Humidor innen mit Zedernholz ausgekleidet. Bis zu 75 Zigarren finden darin Platz. Für ca. 184 Euro erhältlich bei www.cigarworld.de.

miguel angel jimenez zigarrencutter

COLIBRI Zigarrencutter ‚SV Cut Gunmetal‘

Dieser hochwertig verarbeitete Zigarrencutter lässt Ihnen die Wahl, ob Sie für den Zigarrenanschnitt den geraden Abschnitt (S-Cut) oder den Kerbschnitt (V-Cut) verwenden. Für 67,50 Euro gesehen bei www.humidor.de.

Miguel angel jimenez feuerzeug

XIKAR Feuerzeug ‚Meridian Triple Soft‘

Der US-Feuerzeughersteller Xikar hat mit dem „Meridian Triple Soft Flame” gerade einen neuen dreiflammigen Zigarrenanzünder auf den Markt gebracht, der schon bald auch im deutschen Fachhandel erhältlich sein dürfte. Eleganter kann man wohl kaum Feuer geben!

Top Smokers Lounges

SEVERIN’S HOTEL SYLT
Das exklusive 5-Sterne-Haus in Keitum lädt in seiner gemütlichen Smoker’s Lounge zum Entspannen und Genießen ein.
www.severins-sylt.de

THE GRID BAR KÖLN
Im überdachten Innenhof beherbergt die stylische Bar Deutschlands erste Outdoor-Davidoff -Lounge für Zigarrenliebhaber.
www.thegridbar.de

JIGGER & SPOON STUTTGART
Die in einem stillgelegten Banktresor beheimatete Bar im Speakeasy-Stil bietet in ihrer Raucherlounge feinste Zigarren an.
www.jiggerandspoon.de

ELLINGTON HOTEL BERLIN
Das Ellington Hotel nahe des Ku’damm beherbergt eine Smokers Lounge mit erlesenem Zigarren- und Getränkeangebot.
www.ellington-hotel.com

ZECHBAUER MÜNCHEN
Die Cigar Lounge by Zechbauer im Hotel Vier Jahreszeiten Kempinski München ist im Stil eines englischen Clubs eingerichtet.
www.zechbauer.de

CIGARWORLD DÜSSELDORF
In der großzügigen Lounge können Sie aus dem riesigen Angebot von Tabac Benden mit rund 1 Million Zigarren von 1.400 Marken wählen.
www.cirgarworldlounge.de