fbpx
Logo Golf'n'Style png

Abonnieren Sie den Golf’n’Style Newsletter

Verpassen Sie keine Neuigkeiten mehr rund um die Themen Golf, Lifestyle und Reisen!

Folgen Sie uns auf:

Beginnen Sie Ihre Suche indem Sie im Eingabefeld etwas eingaben und dann die EINGABETASTE drücken, um die Suche zu starten. Drücken Sie Esc, um abzubrechen.





Costa Navarino International Olympic Academy Course

Costa Navarino: International Olympic Academy Course geplant

Spannende Neuigkeiten aus dem griechischen Golf- und Urlaubsresort Costa Navarino: International Olympic Academy Course – so wird der zweite neue Golfkurs heißen, den José María Olazábal für das Areal Navarino Hills entworfen hat. 

Das nachhaltige Premium-Golf- und Urlaubs-Resort Costa Navarino liegt auf der griechischen Halbinsel Peloponnes nur rund 130 Kilometer von Olympia entfernt – dem Ort, an dem um 776 v. Chr. die Olympischen Spiele geboren wurden. Damit ist das Resort in der Region Messinien die nächstgelegene Golfanlage zu der geschichtsträchtigen antiken Stätte.

Costa Navarinos neuer Golfplatz, der den Namen „International Olympic Academy Course“ tragen wird, soll im Herbst exklusiv für das 5. Messinia Pro-Am eröffnet werden, das vom 24. bis 27. November stattfinden wird. Für die breite Öffentlichkeit soll der 125 Hektar große und 6.366 m lange Platz mit Blick auf die Bucht von Navarino und das Ionische Meer dann ab dem Frühjahr 2022 bespielbar sein. Zur gleichen Zeit ist auch die Eröffnung eines weiteren 18-Loch-Golfplatzes nach einem Entwurf von José María Olazábal geplant.

Costa Navarino International Plympic Academy Course18 Loch
Der von José María Olazábal entworfene 18-Loch-Platz soll im Frühjahr 2022 eröffnet werden.

Starke Partner für die Förderung des Golfsports

Die neue Partnerschaft zwischen Costa Navarino und der Internationalen Olympischen Akademie (IOA), der der neue Platz seinen Namen verdankt, wird von den Prinzipien und Werten des Olympismus geleitet und zielt darauf ab, die olympische Bildung durch eine Vielzahl von Aktivitäten sowohl in Costa Navarino als auch auf dem Gelände der Internationalen Olympischen Akademie zu fördern. Die 1938 gegründete Internationale Olympische Akademie in Athen ist das Kernstück der Olympischen Bildung des Internationalen Olympischen Komitees (IOC). Ihr Ziel ist es, ein internationales Kulturzentrum in Olympia zu schaffen, um den olympischen Geist zu bewahren und zu verbreiten, die erzieherischen und sozialen Prinzipien des Olympismus zu studieren und umzusetzen und die wissenschaftlichen Grundlagen des olympischen Ideals zu festigen. Die Partnerschaft von Costa Navarino und der IOA soll eine Schlüsselrolle dabei spielen, den Golfsport einem wachsenden weltweiten Publikum näherzubringen.

Einen wichtigen Beitrag zu dieser Partnerschaft leistet auch das Hellenische Olympische Komitee (HOC), dessen Aufgabe es ist, den olympischen Sport zu überwachen und die Förderung sowie den Schutz der olympischen Bewegung, des Geistes des Fair Play und der außerschulischen körperlichen Aktivität zu gewährleisten. Nicht zuletzt ist es die alleinige Aufgabe des HOC, die endgültige Auswahl der Athleten vorzunehmen, die Griechenland bei den Olympischen Spielen und den Mittelmeerspielen vertreten werden. Bei einer digitalen Pressekonferenz zur Bekanntgabe der neuen Partnerschaft sagte Sypros Capralos, Präsident des Hellenischen Olympischen Komitees und IOC-Mitglied: „Mit großer Freude verkünden wir heute, während des olympischen Tages, die Zusammenarbeit zwischen dem Hellenischen Olympischen Komitee, der Internationalen Olympischen Akademie und Costa Navarino, für den weltweit ersten Internationalen Olympischen Akademie-Golfplatz. So haben wir die Möglichkeit, durch den Golfsport, der eine Sportart ohne Altersgrenzen ist, alle Bürger aufzurufen, sich sportlich zu betätigen und Bewegung in den Alltag zu integrieren.“

Der bei der Pressekonferenz ebenfalls anwesende Präsident der Hellenic Golf Federation, Tomas Tokas, ergänzte: „Die Wiedereinführung des Golfsports bei den Olympischen Spielen war ein sehr wichtiger Meilenstein für den Sport, der in 207 Ländern der Welt gespielt wird. Der International Olympic Academy Golf Course wird die Entwicklung des Sports weiter vorantreiben und jüngere Generationen anziehen. Ich möchte der IOA und Costa Navarino zu dieser innovativen Partnerschaft gratulieren“.

José María Olazábal hat den Golfplatz entworfen

Architekt der beiden neuen 18-Loch-Signaturplätze von Costa Navarino, zu denen neben dem International Olympic Academy Course auch der West Course gehört, ist der spanische Ryder-Cup-Held und zweimaligen Masters-Champion José María Olazábal. Er freut sich, mit dem neuen Platz einen Beitrag zur Förderung des Golfsports leisten zu können: „Es ist eine große Ehre, den ersten International Olympic Academy Golf Course in Navarino Hills entworfen zu haben. Die Entwicklung des Golfsports liegt mir sehr am Herzen und ich bin stolz darauf, dass zukünftige Generationen von Golfern die Möglichkeit haben werden, in dieser wunderbaren neuen Anlage nach den olympischen Werten ausgebildet zu werden.“

Costa Navarino International Olympic Academy Course Messinia
Der International Olympic Academy Course in Navarino Hills ist von einer traumhaften Landschaft umgeben.

Navarino-Hills – World’s best New Golf Development 2020

Die neuen von José María Olazábal entworfenen Golplätze werden sich beide in dem 500 Hektar großen Areal Navarino Hills befinden, das bei den World Golf Awards 2020 als „World’s Best New Golf Development” ausgezeichnet wurde. Sie ergänzen die bereits bestehenden Golfkurse Dunes Course und Bay Course von Costa Navarino. Das zur TEMES-Gruppe gehörende Costa Navarino Resort will sich so den Status als eine der konkurrenzlosesten Golfdestinationen Europas sichern. In Zukunft soll das stetig wachsende Resort eine Reihe von unterschiedlichen Standorten mit Fünf-Sterne-Deluxe-Hotels, luxuriösen Privatresidenzen, Konferenzeinrichtungen, Spa- und Thalassotherapie-Zentren, charakteristischen Golfplätzen sowie einer breiten Palette von einzigartigen, ganzjährigen Aktivitäten für Erwachsene und Kinder umfassen.