fbpx
Logo Golf'n'Style png

Abonnieren Sie den Golf’n’Style Newsletter

Verpassen Sie keine Neuigkeiten mehr rund um die Themen Golf, Lifestyle und Reisen!

Folgen Sie uns auf:

Beginnen Sie Ihre Suche indem Sie im Eingabefeld etwas eingaben und dann die EINGABETASTE drücken, um die Suche zu starten. Drücken Sie Esc, um abzubrechen.





Scorkarte, Golfhandschuh. GOLF'n'STYLE Golfball

World Handicap System – Neues Handicap ab 2021

Das neue World Handicap System soll den Golfsport zukunftsfähiger machen und Spieler aus aller Welt verbinden. 

Länder wie Australien, Kanada, Südafrika und die USA sind bereits 2020 mit dem neuen World Handicap System (WHS) in die Golfsaison gestartet. Für Deutschland wird diese Änderung erst mit dem Beginn der Spielsaison 2021 umgesetzt. Nach den neuen Richtlinien wird das Handicap aus dem Durchschnitt der besten acht Ergebnisse aus den letzten 20 vorgabewirksamen Runden errechnet. Wie lange dafür zurückgeblickt wird, ist momentan noch in Klärung. Das WHS soll den Golfsport zukunftsfähiger machen und Spieler aus aller Welt miteinander verbinden. Der Deutsche Golfverband nutzt das Jahr 2020 für die Organisation und Umstellung, sodass ein reibungsloser Umstieg auf das neue System im Jahr 2021 gewährleistet werden kann.

Die wichtigsten Informationen über das World Handicap System

Warum kommt das World Handicap System?

Das neue System soll eine weltweit einheitliche Bewertung der Wettkämpfe ermöglichen. Das World Handicap System (WHS) vereint übliche Handicap-Systeme, sodass das Handicap einen international gültigen Wert erhält.

 

Wann kommt das World Handicap System nach Deutschland?

Ab der Spielsaison 2021 wird das WHS in Deutschland eingeführt. Weltweit begannen einige Länder schon das Jahr 2020 mit dem neuen System. Deutschland entschied sich dafür, das Jahr 2020 für die Organisation und Planung des Umstiegs auf das neue System zu nutzen. Somit soll allen Spielern 2021 ein reibungsloser Übergang ermöglicht werden.

 

Wer wechselt noch im Jahr 2021 zum World Handicap System?

Auch die deutschen Nachbarländer Niederlande, Österreich, Dänemark, die Schweiz und Belgien führen das neue Handicap-System erst in der nächsten Spielsaison ein. Des Weitern bereiten sich England, Schottland, Wales, Nordirland und Irland auf einen Umstieg im Jahr 2021 vor.

 

Wie können Golfer ihre DGV-Vorgabe in den World Handicap Index umrechen?

Aufgrund der unterschiedlichen Berechnungen kann man die DGV-Vorgabe nicht in den Word Handicap Index umrechnen. Der World Handicap Index berechnet sich aus der Gesamtheit der letzten 20 Ergebnisse. Aus den acht besten Ergebnissen wird ein Mittelwert errechnet. Somit können Spieler mit der gleichen DGV-Vorgabe in Zukunft einen unterschiedlichen Handicap Index haben.