fbpx
Logo Golf'n'Style png

Abonnieren Sie den Golf’n’Style Newsletter

Verpassen Sie keine Neuigkeiten mehr rund um die Themen Golf, Lifestyle und Reisen!

Folgen Sie uns auf:

Beginnen Sie Ihre Suche indem Sie im Eingabefeld etwas eingaben und dann die EINGABETASTE drücken, um die Suche zu starten. Drücken Sie Esc, um abzubrechen.





Golfplatz, Ryder Cup Logo, Schriftzug "Tommy Fleetwood vs. Dustin Johnson

Ryder Cup 2020 Match-Up: Tommy Fleetwod vs Dustin Johnson

Noch ist nichts entschieden. Doch momentan gibt es keine Meldungen darüber, dass der Ryder Cup in diesem Jahr nicht stattfinden soll. Für die Spieler gibt es nun nicht mehr so viele Möglichkeiten sich für eine Teilnahme zu qualifizieren. Tommy Fleetwood auf europäischer Seite und Dustin Johnson auf US-amerikanischer dürften aber mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit dabei sein. Wir stellen Ihnen einen der letztjährigen Ryder Cup-Helden und DJ genauer vor.

Tommy Fleetwood

Nationalität:                 englisch

Alter:                           29

Turniersiege:               8

Profi seit:                     2010

Spitzname:                 Fairway Jesus

 

So lange wie Tommy Fleetwood schon professionell Golf spielt, könnte man glatt vergessen, dass der Engländer noch nicht mal 30 Jahre alt ist. Er begann bereits als Kind mit dem Golfspielen und kann auf eine sehr erfolgreiche Amateurkarriere zurückblicken. Kein Wunder also, dass Fleetwood bereits im zarten Alter von 19 zum Profi wurde. Ein Sieg auf der Challenge Tour in seinem zweiten Profi Jahr brachte ihm dann auch schon direkt die Tour-Karte für die European Tour, auf der er seit 2012 spielt. Ein Jahr später konnte er dann bereits sein erstes Turnier auf der European Tour gewinnen. 2015 sorgte er für Furore als er bei der BMW PGA Championship auf einem Par 5 einen Albatros spielte. Tommys erfolgreichstes Jahr folgte dann 2017. Er holte einen 4. Platz bei der US Open und siegte bei zwei weiteren European Tour Events. Als Höhepunkt der Saison gewann er dann auch noch das Race to Dubai. In den darauffolgenden Jahren gewann er jeweils ein weiteres Turnier und verpasste zwei mal nur knapp einen Major-Sieg. 2018 fehlte im lediglich ein Schlag auf Brook Koepka um die US Open zu gewinnen, 2019 wurde er hinter Shane Lowry 2. bei der Open Championship. 2018 stellte er gemeinsam mit seinem Flight Partner und Freund Francesco Molinari einen neuen Ryder Cup Rekord auf. Noch nie zuvor hatten zwei Spieler gemeinsam alle ihrer vier Matches gewonnen. Dies führte vor allem bei den Fans zur völligen Ekstase. Die beiden wurden lautstark mit einem eigenen Song beehrt. Nach dem Ryder Cup entstand zudem ein lustiges Video, das Fleetwood und Molinari gemeinsam mit der Ryder Cup Trophäe im Bett zeigte.

Abseits des Platzes gilt Tommy Fleetwood als Familienmensch. 2017 heiratete er seine Frau Clare, mit der er einen gemeinsamem Sohn namens Franklin hat. Clare ist gleichzeitig auch seine Managerin. Sein Trauzeuge auf der Hochzeit, Ian Finnis, ist Flettwoods Caddie. Tommy gilt außerdem als großer Yoga-Fan.

Tommy Fleetwood

Dustin Johnson

Nationalität:                 US-amerikanisch

Alter:                           36 (fast 37)

Turniersiege:               22

Profi seit:                     2007

Spitzname:                 DJ

 

Eine klassische Golfkarriere, so könnte man sagen – nur halt sehr viel besser. Nach einer erfolgreichen College Karriere wurde Johnson 2007 zum Profi. 2008 löste er dann die PGA Tour Karte und gewann auf dieser direkt sein erstes Turnier. Seit dem hat DJ in jedem Jahr, abgesehen von 2014, mindestens ein PGA Tour Event gewinnen können. Dass er 2014 kein Turnier gewann, lag auch daran, dass er sich Mitte des Jahres aus dem Golfsport für sechs Monate zurückzog. Weil er bei einem Drogentest erneut positiv auf Kokain getestet worden war. Kurz nach seiner Rückkehr, Anfang 2015, konnte er allerdings direkt wieder ein Turnier gewinnen. Johnson, der als absoluter Top-Athlet gilt, schaffte es von 2009 bis 2015, bei mindestens einem Major, immer in die Top 10, ehe er 2016 sein erstes Major gewinnen konnte. Auf den Sieg der US Open folgten 2018 und 2019 weitere gute Platzierungen, bei denen er nur knapp seinen zweiten Major-Titel verpasste. Mit Ausnahme von 2014 ist Dustin Johnson seit 2010 zudem fester Bestandteil des US-amerikanischen Ryder Cup Teams, mit dem er allerdings nur 2016 einen Sieg einfahren konnte.

Seit 2013 ist DJ mit Paulina Gretzky, der Tochter des legendären Eishockeyspielers Wayne Gretzky, liiert. Mit dem Model hat der US-Amerikaner zwei Söhne, Tatum und River. Gemeinsam leben sie in Palm Beach in Florida. Johnsons Bruder Austin ist sein Caddie.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ready for Going-Low again! @adidas #hometeam #createwithadidas

Ein Beitrag geteilt von Dustin Johnson (@djohnsonpga) am

Schauen Sie sich weitere Ryder Cup Match-Ups an:

Jon Rahm vs. Justin Thomas

Brooks Koepka vs. Rory McIlroy