fbpx
Logo Golf'n'Style png

Abonnieren Sie den Golf’n’Style Newsletter

Verpassen Sie keine Neuigkeiten mehr rund um die Themen Golf, Lifestyle und Reisen!

Folgen Sie uns auf:

Beginnen Sie Ihre Suche indem Sie im Eingabefeld etwas eingaben und dann die EINGABETASTE drücken, um die Suche zu starten. Drücken Sie Esc, um abzubrechen.





St Vigil Seis Bergpanorama Golfplatz

Die Kunst der Fokussierung – Der Flat Cat Elektro-Trolley

Schon geringste Verhärtungen in der Schulter oder Rückenmuskulatur stören den hochkomplexer Bewegungsablauf und unsere Konzentration beim nächsten Golfschwung. Welchen Einfluss hat ein Elektro-Trolley auf unser schwungvolles Spiel?

Unsere Aufmerksamkeit und unsere Konzentration werden von vielen äußeren und inneren Faktoren beeinflusst. Besonders jene Golfer, die sich nicht regelmäßig durch Meditations- und Yoga-Übungen schulen oder anderweitige Konzentrationstechniken beherrschen, können ein Lied davon singen. Und das sind wahrscheinlich die meisten von uns! Die Dinge, die uns daran hindern, einen erfolgreichen Golfschlag auszuführen, können vielfältig sein. Auf Umwelteinflüsse kann man sich dabei noch am besten einstellen – ob das nun der mähende Greenkeeper ist, der einen scheinbar von Bahn zu Bahn verfolgt oder Wetterphänomene wie Wind, Sonne, Wolken und wechselnde Temperaturen. Erfahrene Golfer haben sich bewusst oder unbewusst schon oft diesen oder ähnlichen Störfaktoren ausgesetzt. Im besten Fall haben sie sich dadurch eine Routine oder ein „dickes Fell” im Umgang damit angeeignet.

Griff Golfschläger, Hände
© Kebs Visuals/pexels.com

hoher Bedienungskomfort

Schwieriger wird es für uns, wenn sich auf der Runde unverhofft der Körper meldet. Das können zum Beispiel Kleinigkeiten wie Hunger, Müdigkeit oder Muskelschmerzen sein. Solche  Körpersignale stören leicht unseren Rhythmus und unsere Konzentration. Ein Energieriegel oder -drink kann bei Hunger und Müdigkeit kurzfristig Abhilfe schaffen. Doch was tun, wenn es im Körper zieht und schmerzt? Unsere Konzentrationsfähigkeit ist eben ein fragiler Zustand und im Golf eine besondere Herausforderung – schließlich soll sie nach Möglichkeit über mehrere Stunden, bis zum letzten Loch und dem letzten Putt, erhalten bleiben. Daher ist es oft gerade diese konstante Fokussierung, die auf einer 18-Loch-Runde an unseren Energiereserven zehrt. Die Produktentwickler des Trolley-Herstellers Flat Cat vom Starnberger See haben es sich deshalb zur Aufgabe gemacht, uns mit ihren Trolleys das Golfspielen zu vereinfachen. Dabei folgt Flat Cat der Philosophie, den Aufwand bei der Nutzung der Trolleys auf ein Minimum zu reduzieren – die Bedienung wird quasi zur Nebensache. Das bedeutet: Mehr Aufmerksamkeit für das eigentliche Spiel und weniger Ablenkung durch Regler und Knöpfe. Auch Verspannungen und Muskelverhärtungen im Schulter- und Rückenbereich, die durch das Ziehen oder Schieben von schwergängigen Caddys entstehen können, werden bei den E-Trolleys vermieden. Die Kraft, die man durch den Einsatz eines ultraleichten Flat Cat Elektro-Trolleys spart, kann besser in die eigene Spielstärke einfließen. Neben den hochwertigen Materialien der Trolleys, wie eloxiertem Aluminium und glasfaserverstärktem Kunststoff, überzeugen auch die technischen Features, die jeder Spieler intuitiv bedienen kann.

Flat Cat Gear Silver
© Flat Cat

Leise, Leicht und schnell aufgebaut

Die Distanzfunktion gibt dem Trolley per Tastendruck 20 oder 30 Meter Vorlauf. Im Anschluss wird der Parkassistent aktiviert, der automatisch auf jedes Anhalten reagiert. Bei der Abwärtsfahrt bremst der Trolley ebenfalls automatisch ab, sodass auf hügeligen Plätzen eine sichere Nutzung möglich ist. Ist der Caddy ausgeschaltet, befinden die Räder sich im automatischen Freilauf. So kann der E-Trolley notfalls auch manuell geschoben oder gezogen werden. Die neuartige bürstenlose Motorentechnik, die im Elektro-Trolley Flat Cat Touch verbaut wird, kommt ohne Getriebe aus und sorgt somit für geringe Vibrationen. Der Trolley funktioniert daher praktisch ohne Laufgeräusche. Wenn es um das Gewicht eines Trolleys geht, spielt die Batterie eine entscheidende Rolle. Die heutigen Akkus aus Lithium sind deutlich leichter und auch nicht mehr so fehleranfällig wie die alten Blei-Batterien. In der Standardgröße verfügt die Flat Cat-Batterie über eine Reichweite von mindestens 27 Löchern. Da die Vorbereitung auf eine 18-Loch-Runde schon lange vor dem ersten Abschlag stattfindet, kommt bereits der schnelle und unkomplizierte Aufbau eines Flat Cat-Trolleys dem Nervenkostüm seines Nutzers zugute. Dank der genialen Falttechnik, dem geringen Plastikanteil und dem klassischen Design, müssen weder beim Einpacken noch beim Auspacken irgendwelche Teile montiert oder demontiert werden. So geht entspanntes und konzentriertes Golfen mit einem Elektro-Trolley!

Icons Assistenzsysteme Flat Cat Elektro-Troley

Dank der vier Assistenzsysteme des Flat Cat Touch können Golfer sich voll und ganz auf ihren nächsten Schlag konzentrieren. Per Knopfdruck fährt der Trolley 20 bis 30 Meter vor Ihnen her (Distanzassistent). Bleiben Sie stehen, tut dies auch der Trolley (Parkassistent). Für sicheres Abwärtsfahren sorgt der Bremsasisstent, der an steilen Hängen automatisch abbremst. Sie wollen „old school” unterwegs sein? Kein Problem! Der ausgeschaltete Trolley kann ohne weitere Umbauten als manueller Caddy genutzt werden (Freilaufassistent).

Die GOLF’n’STYLE Redaktion hat den Flat Cat Touch bereits ausgiebig getestet. Entdecken Sie unseren Testbericht mit Video!