fbpx
Logo Golf'n'Style png

Abonnieren Sie den Golf’n’Style Newsletter

Verpassen Sie keine Neuigkeiten mehr rund um die Themen Golf, Lifestyle und Reisen!

Folgen Sie uns auf:

Beginnen Sie Ihre Suche indem Sie im Eingabefeld etwas eingaben und dann die EINGABETASTE drücken, um die Suche zu starten. Drücken Sie Esc, um abzubrechen.





Pilatesübung "einbein Kniebeuge" mit Sven Dyhr und Christian Lutz

Pilates Teil 4: Beine

Starke Beinmuskeln sorgen beim Golfschwung für einen sicheren Stand und können uns die Power für weite Drives verleihen. Höchste Zeit, ihnen ein eigenes Trainingsprogramm zu widmen!

Nur wenn wir mit den Beinen sicher auf dem Boden stehen, erreichen wir beim Golfschwung eine gleichmäßige Gewichtsverteilung im Unterkörper und Stabilität im Oberkörper. Aber auch für die Weite unseres Abschlags ist die Beinmuskulatur von Bedeutung. Denn ein Blick auf die Profis zeigt: Um eine maximale Schlägerkopfgeschwindigkeit zu erreichen, drücken diese ihr impulsgebendes Bein im Moment des Impacts kraftvoll vom Boden weg. Ein echter Power-Move! In dieser Folge unserer Serie „Golf meets Pilates 2.0” zeigen der Pliates-Experte Christian Lutz und der PGA Professional Sven Dyhr von Golf House drei Übungen, mit denen Sie in der Hüfte und den Beinen für mehr Beweglichkeit, Stabilität und Kraft sorgen können.

Einbeinstand mit Rotation

Einbeinige Kniebeuge

Diese Übung ist deutlich herausfordernder als herkömmliche Kniebeugen. Wärmen Sie sich daher kurz auf, z.?B. mit der auf der vorigen Seite gezeigten Beweglichkeitsübung oder mit einigen einfachen Kniebeugen, bevor Sie sich an der einbeinigen Kniebeuge versuchen. Der Lohn dieser anstrengenden Übung ist ein effektives Training für Beine, Po, Fuß- und Bauchmuskeln.

Tipp: Wenn Sie in der unteren Position der Übung schnell nach hinten kippen, können Sie ein Gewicht oder einen Medizinball mit ausgestreckten Armen vor den Körper halten. So ist es einfacher, in Balance zu bleiben.

Power Squats

Die sogenannten „Power Squats” sind durch das Sprung-Element eine besonders schnelle und explosive Art der Kniebeuge. Sie stärken die Bein- und Gesäßmuskeln und trainieren unsere Koordination.