fbpx
Logo Golf'n'Style png

Abonnieren Sie den Golf’n’Style Newsletter

Verpassen Sie keine Neuigkeiten mehr rund um die Themen Golf, Lifestyle und Reisen!

Folgen Sie uns auf:

Beginnen Sie Ihre Suche indem Sie im Eingabefeld etwas eingaben und dann die EINGABETASTE drücken, um die Suche zu starten. Drücken Sie Esc, um abzubrechen.





heligolf helikopter - Heligolf – Wer wird denn gleich in die  Luft gehen?

Heligolf – Wer wird denn gleich in die Luft gehen?

Ihr! Denn Heli-Skiing war gestern. Heute gibt es Heligolf. Eine faszinierende, exklusive Golferfahrung wartet in Süddeutschland auf Euch.

Wer auf der Suche nach einem wirklich ausgefallenen Geschenk oder einem besonderen Kick auf dem Golfplatz ist, der belohnt sich gern mit Runden auf den exklusivsten Golfplätzen der Welt. Schon mal in Augusta probiert? Ist ein bisschen schwierig. Da bucht man sich lieber den ultimativen Golfspaß: Mit dem Heli zu den schönsten Plätzen Deutschlands, Österreichs oder Italiens und direkt zum ersten Abschlag fliegen? Das hat was! Denn während andere sich mühevoll über die Autobahnen und Grenzübergänge quälen, genießt man selbst entspannt einen der schönsten Blicke der Welt auf die Alpen, plaudert ein wenig mit dem sympathischen, lizensierten Berufspiloten und PGA Professional Christopher Huwerth und kommt dann völlig relaxt und geflashed, mit der Golfausrüstung unterm Arm am Golfplatz an.

Bilderbuch-Golf

Ein wunderbarer Tag für Golfsportler, die eigentlich mit beiden Beinen fest auf dem Boden stehen, beginnt abgehoben und luftig. HELIGOLF, ein junges Unternehmen aus dem Raum München, das von Christopher Huwerth gegründet wurde, startet morgens von süddeutschen Standorten mit gecharterten Helis zu Top-Golfplätzen der Alpenregion. Selbstverständlich sind die Rotorenvehikel, die keinen Flughafen und keine Landebahn brauchen, top gepflegt und gewartet. Unterwegs kann man das schöne Alpenvorland, imposante Gebirgsformationen, sanfte Täler und Seen, Weinberge, Obstbaumkulturen und Ritterburgen aus einer ganz besonderen Perspektive auf sich wirken lassen. Wer die Zeit lieber nutzen möchte, um schon mal ein paar Coaching-Tipps vom Golf-Pro Christopher einzuholen, kann während der – je nach Destination – ein bis zwei Stunden Flugzeit auch etwas Golf-Theorie lernen. Wäre aber eigentlich schade  – bei dem Ausblick!

Hier geht man nur bei schlechten Schlägen in die Luft

Egal, welches Paket und welchen Golfclub man sich ausgesucht hat, die aus zwei, drei oder vier Gästen bestehende Gruppe startet gemeinsam mit dem Piloten und Golf Pro am Ziel-Golfclub erst einmal mit einem entspannten Champagnerempfang vor der 18-Loch-Golfrunde. Aber Obacht, schön fokussiert bleiben, denn Champagner allein ist keine Lösung für den perfekten Schwung. Christopher Huwerth begleitet die Gäste auf die Range und betreut oder coacht bei Bedarf auf der Runde. Greenfees, Golfcards, Rangebälle und Snacks sind im Preis enthalten und für Euch gebucht. Das Equipment kann bei Bedarf geliehen werden. Im Anschluss an die Runde, so gegen 16.30 Uhr, bleibt dann meist auch noch Zeit für ein kleines Cool-down, bevor es per Heli wieder zurück an den Ausgangsort geht.

Die Menge macht's

Je nachdem, was die Motivation für dieses Event ist – ob jemand das besondere Erlebnis für sich allein sucht, seinen Partner, Verwandte, Freunde oder Geschäftspartner teilhaben lässt oder sich unkompliziert einer Gruppe anschließen möchte – HELIGOLF bucht für jeden das perfekte Arrangement. Der Preis richtet sich nach der Teilnehmerzahl: Bis zu vier Personen passen in den Heli – und wenn er voll ist, wird’s entsprechend günstiger. Günstig ist das Golfvergnügen der besonderen Art natürlich nicht. Doch für Interessierte sind die einzigartigen Erlebnisse, die der Ausflug bietet, einfach unersetzbar. Zwischen 1.790 und 9.975 Euro kostet die Heli-Charter pro Tag, inklusive aller angebotenen Leistungen und abhängig von der Destination. Wem ein erlebnisreicher Tag zu wenig ist, der kann sich auch individuell eine mehrtägige Reise mit Übernachtungen planen lassen. Dem Ideenreichtum bei HELIGOLF sind dank der langjährigen Erfahrung von Christopher Huwerth und den coolen Golfplätzen kaum Grenzen gesetzt.

Die Alpen von oben

Im Hubschrauber mit einer Flughöhe von bis zu 8.500 Fuss über NN sieht man pittoreske Täler, Berge und Seen. Vor allem aber ist die Ansicht der Fairways und Greens von oben eine ganz besondere Erfahrung. Hier offenbart sich die Schönheit so manchen Golfplatzes auf eine ganz andere Art und Weise. Auf dem Rückflug kann man dann noch einmal ganz genau Revue passieren lassen, wo die „Vögelchen” den Tag versüßten.

Top-Ziele von Heligolf

In besonderen Zeiten war und ist das Angebot etwas eingeschränkt, aber das sollte sich bald wieder ändern. Besonders der Golfclub Zell am See mit seinen zweimal 18 Loch und der Golfpark am Mieminger Plateau in der Olympiaregion Seefeld, der in dieser Ausgabe ausführlich vorgestellt wird, gehören zu den Top-Destinationen. In Italien arbeitet man hervorragend mit dem „Andreus” und anderen italienischen Resorts zusammen. Auf Anfrage sind aber sehr viele Golfplätze in Deutschland, Österreich, Italien und der Schweiz anfliegbar.

Green Footprint

Zugegeben, ein Heliflug zum Golfspielen ist auf den ersten Blick nicht die beste Wahl, um umwelt- und klimaneutral durchs Golfleben zu gehen. Doch daran hat HELIGOLF als professionelles Unternehmen selbstverständlich auch gedacht und sich mit der Schweizer Firma Carbon Connect zusammengetan. Durch seriöse und nachhaltige Projekte des Partners im brasilianischen Regenwald, die sich, unter Einbeziehung der dort lebenden Bevölkerung, um den Erhalt der Artenvielfalt und des Regewaldes kümmern, kann HELIGOLF gewährleisten, dass jeder Flug komplett klimaneutral durchgeführt wird.

heligolf crew - Heligolf – Wer wird denn gleich in die  Luft gehen?
© Stefan Schaaf

Safety first

HELIGOLF LOGO 300x222 - Heligolf – Wer wird denn gleich in die  Luft gehen?Sicherheit ist bei dem ganzen Spaß natürlich das oberste Gebot. Die HELIGOLF-Piloten sind echte Profis mit langjähriger Berufserfahrung und fliegen Hubschrauber, die von Partnerfirmen exzellent gewartet werden. Die Flüge werden im Voraus genauestens auf eine geeignete Wetterlage hin gecheckt. Sollte es dennoch einmal zu einem kleinen ungeplanten Gewitter kommen, wird einfach kurz gewartet – denn in den Alpen zieht so etwas ja bekanntlich immer schnell vorüber. <<CAL