Logo Golf'n'Style png

Abonnieren Sie den Golf’n’Style Newsletter

Verpassen Sie keine Neuigkeiten mehr rund um die Themen Golf, Lifestyle und Reisen!

Folgen Sie uns auf:

Beginnen Sie Ihre Suche indem Sie im Eingabefeld etwas eingaben und dann die EINGABETASTE drücken, um die Suche zu starten. Drücken Sie Esc, um abzubrechen.





Pilatesübung

Serie: Golf meets Pilates 2.0

Unser Fitness-Programm für Golfer geht in die nächste Runde! Mit einfachen Übungen für zuhause können Sie Ihre Beweglichkeit, Stabilität und Kraft beim Spiel verbessern.

Hand aufs Herz: Wie oft feilen Sie an Ihrem Golfschwung? Und wie viel Zeit wenden Sie dafür auf, Ihre allgemeine Fitness zu verbessern? Bei vielen Hobbygolfern ergibt sich hier ein unausgewogenes Bild: Während mehr oder weniger akribisch daran gearbeitet wird, den Ball möglichst gerade, präzise und weit zu schlagen, werden die körperlichen Voraussetzungen, die genau das gewährleisten, gern vernachlässigt. Dabei muss man nicht zum Muster-Athlethen vom Typ Rory McIlroy oder Martin Kaymer werden, um seine Gesamtkonstitution und damit auch die Golf-Performance zu verbessern. Schon ein niedrigschwelliges, aber regelmäßiges Kraft- und Ausdauertraining kann die Leistung deutlich verbessern und zudem das Verletzungsrisiko beim Golf reduzieren. PGA Professional Sven Dyhr von Golf House und Pilates-Trainer Christian Lutz haben exklusiv für GOLF’n’STYLE vier  Übungsreihen entwickelt, mit denen Golfer in besonders geforderten Muskelbereichen die Aspekte Beweglichkeit, Stabilität und Kraft optimieren können. Die unkomplizierten Übungen sind so konzipiert, dass sie grundsätzlich von Golfern aller Alters- und Leistungsklassen ausgeführt werden können. Als Hilfsmittel werden – wenn überhaupt – nur Teile des Standard Golf-Equipments benötigt. Am besten, Sie probieren die Übungen einfach aus. Achten Sie besonders am Anfang auf langsame, bewusste Bewegungen, um die Muskeln nicht zu überfordern und steigern Sie die Zahl der Wiederholungen langsam von 3 bis 5 auf bis zu 15 Wiederholungen. Wir wünschen viel Spaß beim Training – und später beim Präsentieren der Erfolge auf dem Platz!

Unsere Experten

Sven Dyhr und Christian Lutz

Sven Dyhr (Foto l.) war mehrere Jahre als PGA Professional tätig und bringt seine Expertise heute beim Golf-Einzelhändler Golf House ein. Er setzt auf Golf-Pilates, um die Beweglichkeit, Athletik und Kraft der beim Golf relevanten Muskelgruppen zu trainieren.

Christian Lutz (Foto r.) ist Pilates-Therapeut und Yoga-Trainer. In seinem Hamburger Studio „Pilatespeople” (www.pilatespeople.de) bietet er Einzel- und Gruppenunterricht an. Er empfiehlt Pilates als sanftes, aber wirkungsvolles Ganzkörpertraining auch für Golfer. Ein ausführliches Trainingshandbuch hat Chistian Lutz gemeinsam mit Stefanie Rahn veröffentlicht: „Pilates: Das komplette Trainingsbuch”, Verlag Meyer & Meyer.