fbpx
Logo Golf'n'Style png

Abonnieren Sie den Golf’n’Style Newsletter

Verpassen Sie keine Neuigkeiten mehr rund um die Themen Golf, Lifestyle und Reisen!

Folgen Sie uns auf:

Beginnen Sie Ihre Suche indem Sie im Eingabefeld etwas eingaben und dann die EINGABETASTE drücken, um die Suche zu starten. Drücken Sie Esc, um abzubrechen.





Golfblog_Putterkönig Oliver Christ

Social Media Tipps vom Golfblog_Putterkönig: Tipps zum Feed und Posts

Der Golfblogger verrät uns seine Tipps für die ersten Schritte bei Instagram. Erfahren Sie hilfreiche Tipps zum Feed und zu den einzelnen Posts.

Du hast Dir inzwischen einen eigenen Account angelegt und obwohl Du noch gar nichts gepostet hast, folgen Dir schon einige Accounts anderer Golfer. Vielleicht liegt es daran, dass Du die Tipps aus unserer ersten Folge anwendest und Du mit deinen Profilnamen und Deiner BIO anderen zeigst, welche Interessen Du hast. Wenn Du Deine Follower halten möchtest, dann benötigst Du auch einen Feed mit entsprechendem Inhalt.

TIPP 1 | Feed

Wenn Du Deine ersten Posts einstellst, dann denke daran, dass jeder Post ein Mosaikstein Deines Feeds wird. Was möchtest Du auf Deinem Account zeigen bzw. wofür soll er stehen? Soll es ein Thema sein ( z.B. Golf)? Oder soll es sich mehr um Dich drehen? Dementsprechend solltest Du die Fotos für Deine Post auswählen. Möchtest Du über Dich posten, dann sind Selfies oder Bilder mit Dir sehr gut. Hast Du ein Thema, dann mache auch Bilder zu diesem Thema. Accounts (dahinter stehen ja Menschen) folgen Dir, weil sie etwas von Dir erwarten. Weckst Du die Hoffnung auf Golf, dann möchte man nicht unbedingt Dein Mittagessen oder Deine Katze sehen auch wenn es lecker war bzw. ganz niedlich ist.

TIPP 2 | Qualität vor Quantität

Wenn Du mit Deinem Account startest, dann poste am Anfang lieber etwas weniger. Schaue Dir die Posts anderer Accounts an, die ähnliche Themen aufgreifen und versuche diese zu imitieren aber nicht zu kopieren. Mache ähnliche Posts aber versuche sie noch besser zu machen und dafür lasse Dir ruhig Zeit.

TIPP 3 | Content

Damit Instagram (bzw. der Insta-Algorithmus) Deine Posts anderen Accounts zeigt, ist ein Kriterium der Content. Besser als Likes sind Kommentare Deiner Follower. Animiere Deine Follower Deine Beiträge zu kommentieren. Stelle an den Anfang Deines Post eine Frage, die Deine Follower anregt darauf eine Antwort zu geben. Postest Du über Deinen neuen Driver, könntest Du zum Beispiel fragen: Wie lang war Dein „Longest Drive“?

TIPP 4 | Hashtags

Die Wirkung von #Hashtags wird oft unterschätzt, sie richtig zu nutzen ist allerdings nicht immer einfach. Der richtige Hashtag kann Deinen Post enorm pushen und Insta zeigt ihn Tausenden von Accounts an. Die Hashtags sollten aber sowohl zum Text als auch zum Foto passen. Als kleiner Account sollte man Hashtags nutzen, die eine nicht zu große Nutzung haben. Die Wahrscheinlichkeit über den Hashtag #golf lange angezeigt zu werden ist bei 100 Follower nicht sehr groß, nutzt Du aber als Hannoveraner #golfinhannover ist die Wahrscheinlichkeit, dass Dich Golfer aus Hannover finden erheblich größer.

TIPP 5 | Bildbearbeitung

Nutze eine Bildbearbeitung, jedes Bild kann man leicht etwas besser machen. Ob nun mit einem Filtern oder mit einer professionellen Fotobearbeitung. Durch das Setzen von Schlagwörtern im Bild kannst Du Deinen Follower zeigen, worum es in Deinem Post geht, ohne dass er diesen komplett lesen muss. Hast Du aber ein tolles Foto mit dem richtigen Schlagwort / Frage versehen (im Foto und nicht im Text zum Post ), hast Du dadurch vielleicht so viel Interesse geweckt, dass man auf Deinem Post verweilt und sich nicht nur das Foto anschaut, sondern sich Deinen Text dazu komplett durchliest und dann auch einen Kommentar dazu abgibt.

Instagram Feed Do's and Don'ts

Was Du bei der Gestaltung Deines Feeds durch Deine einzelnen Post beachten solltest, dazu kommen wir im nächsten Teil.

Aber jetzt bist Du an der Reihe, also mach was draus !

Dein Putterkönig

Du brauchst ein wenig Unterstützung bei deinen ersten Schritten auf Instagram? Dann schau Dir doch meine erste Folge „Die ersten Schritte bei Instagram“ an!