fbpx
Logo Golf'n'Style png

Abonnieren Sie den Golf’n’Style Newsletter

Verpassen Sie keine Neuigkeiten mehr rund um die Themen Golf, Lifestyle und Reisen!

Folgen Sie uns auf:

Beginnen Sie Ihre Suche indem Sie im Eingabefeld etwas eingaben und dann die EINGABETASTE drücken, um die Suche zu starten. Drücken Sie Esc, um abzubrechen.





Estonian Golf & Country Club

Die beiden nördlichsten European Tour Destinations

Kennen Sie die beiden nördlichsten Golfplätze Finnlands und Estlands? Der Golfplatz Linna Golf (Finnland) und Estonian Golf & Country Club (Estland) gehören weiterhin zu den European Tour Destinations.

Rund 100 km von der finnischen Hauptstadt Helsinki entfernt liegt der traditionelle Golfclub Linna Golf. Linna Golf darf sich mit zahlreichen Auszeichnungen wie dem 60 Platz in den Top 100 Resorts in Europa der aktuellen Golf World Rangliste schmücken. Nun verlängerte der Club auch die European Tour-Partnerschaft und darf sich weiterhin als European Tour Destination bezeichnen. Das Areal verfügt über einen spektakulären 18-Loch-Meisterschaftsgolfplatz mit einem Clubhaus, hervorragenden Übungseinrichtungen und einer Vielzahl von anderen Outdoor-Aktivitäten, die während der langen Sommertage genossen werden können. Gäste des Linna Golfclubs genießen kulinarische Highlights in den drei Restaurants. In dem anliegenden Vanajanlinna Hotel & Club Rooms werden stimmungsvolle Zimmer im Hauptgebäude und moderne Suiten im Golfclubbereich angeboten – ein Rundum-Golf-Paket im finnischen Stil. Linna Golf ist seit 2005 Mitglied des European Tour Destinations-Netzwerks.

Linna Golf
© European Tour Destinations/Linna Golf

Auch der Estonian Golf & Country Club gehört weiterhin zur großen European Tour Destinations Familie. Nur 25 km von der Hauptstadt Tallin entfernt, entdecken Sie den Club umgeben von einer ländlichen, küstennahen Ostsee-Landschaft.  Der Club beheimatet das Herzstück der 18-Loch-Meisterschaftsplätze, den Sea Course und dessen Schwester-Kurs, den 9-Loch Stone Course. Der Golf & Country Club ist seit über einem Jahrzehnt eine feste Größe im Netzwerk der European Tour Destinations. Der Sea Course schlängelt sich über eine Strecke von gut 6 Kilometern durch Urwald, der bis zum Strand und entlang des Jägala-Flusses reicht. Der Stone Course, der auf einer Kalksteinebene zwischen Wacholder, restaurierten Steinzäunen und einem geschützten nationalen Kulturerbe liegt, bietet nicht nur sportlich, sondern auch landschaftlich viel Abwechslung. Während der Wintersaison, wenn die Golfplätze geschlossen sind, steht den Gästen ein 5,3 km langer Skiweg zur Verfügung, der sich durch den Golfplatz am Meer schlängelt. Wer sich am Anblick der Natur nicht sattsehen kann, hat die Möglichkeit, eine Immobilie auf dem Resortgelände zu erwerben. Die unterschiedlichen Immobilienarten des Resorts wurden in verschiedene kleine Dörfer unterteilt. Jedes „Dorf“ wurde von einem anderen Architekten entworfen und entwickelt. Hanno Kross, CEO des Estonian Golf & Country Club, zeigt sich stolz und glücklich, Teil des European Tour Destinations-Netzwerks zu sein. Dies sei ein bedeutender Schritt für die junge Golfnation Estland, sagt Kross. Der Estonian Golf & Country Club war bereits zweimal Gastgeber der Weltcup-Qualifikationsturniere sowie mehrerer Einzel- und Mannschafts-Europameisterschaften.

Estonian Golf & Country Club
© European Tour Destnations/ Estonian Golf & Country Club