fbpx
Logo Golf'n'Style png

Abonnieren Sie den Golf’n’Style Newsletter

Verpassen Sie keine Neuigkeiten mehr rund um die Themen Golf, Lifestyle und Reisen!

Folgen Sie uns auf:

Beginnen Sie Ihre Suche indem Sie im Eingabefeld etwas eingaben und dann die EINGABETASTE drücken, um die Suche zu starten. Drücken Sie Esc, um abzubrechen.





Signature-Championship Course Qiddiya

Jack Nicklaus designt Signature-Platz in Saudi-Arabien

In der geplanten arabischen Mega-Unterhaltungsstadt Qiddiya soll nun auch ein Signature-Golfplatz von Golflegende und Golfplatzarchitekt Jack Nicklaus entstehen.

Jack Nicklaus, weltweit renommierter Golfplatzdesigner und der größte Champion in der Geschichte des Golfsports mit einer Rekordzahl von 18 Profi-Major-Meisterschaften, hat bestätigt, dass er seinen allerersten Golfplatz in Saudi-Arabien designt, einen Championship-Golfplatz für Qiddiya. Der Platz wird 40 Minuten von der saudischen Hauptstadt Riad entfernt liegen. Der Entwurf für den Platz soll bereits stehen und nun auf den Baubeginn warten.

Der private Golf- und Country-Club von Jack Nicklaus wird inmitten einer exklusiven Wohnsiedlung in Qiddiya angesiedelt. Qiddiya ist ein Projekt der Qiddiya Investment Company (QIC) und soll Saudi-Arabiens neue Hauptstadt der Unterhaltung, des Sportes und der Künste werden. Mit der Umsetzung des Mega-Projektes erhofft sich die QIC eine wirtschaftliche und soziale Bereicherung besonders für die Jugend und junge Erwachsene. Südwestlich der Hauptstadt Riad soll die neue Unterhaltungsstadt auf einer Fläche von 366 Quadratkilometern errichtet werden. Familienfreundliche Themenparks, Sportarenen, Akademien sowie weitere Unterhaltungs- und Bildungseinrichtungen und -aktivitäten sollen die Stadt zu einem überregionalen Anziehungspunkt machen. Für all jene, denen einen Besuch allein nicht reicht, soll es zudem eine Vielzahl von Immobilienoptionen innerhalb der Stadt geben.

Jack Nicklaus
© Qiddiya

Der erste Spatenstich für den Golfplatz von Jack Nicklaus Design soll noch in diesem Jahr erfolgen. Der Golfplatz wird von der majestätischen Tuwaiq-Gebirgskette eingerahmt sein. Yasir O. Al-Rumayyan, Vorsitzender von Golf Saudi und der Saudi Golf Federation, kommentierte das Engagement von Jack Nicklaus wie folgt: „Es erfüllt uns mit großem Stolz, dass der größte Golfer aller Zeiten sich verpflichtet hat, unserer sich entwickelnden Golflandschaft in Saudi-Arabien seinen Stempel aufzudrücken, und das bei einem so bedeutenden Projekt wie Qiddiya. Teil des Nicklaus-Vermächtnisses zu sein, wird uns immer in Erinnerung bleiben. Vor allem, weil wir wissen, welchen positiven Einfluss es auf die Steigerung des Bewusstseins für den Sport auf nationaler Ebene haben wird, während es gleichzeitig unsere nationale Sichtbarkeit als lebendige neue Golfdestination erhöht. Wir freuen uns darauf, Mr. Nicklaus in den kommenden Monaten zu seinem ersten Besuch in Saudi-Arabien begrüßen zu dürfen.“

Jack Nicklaus ist ebenfalls begeistert von der Zusammenarbeit und freut sich, sein erstes Golfplatzplatzdesign im Nahen Osten umsetzten zu können. „Als einer der ersten internationalen Designer ausgewählt zu werden, um im Königreich zu arbeiten, ist eine große Ehre. Ich habe bereits viel Zeit damit verbracht, mir die Topographie des Geländes anzusehen, Bilder der Kulisse und des Geländes zu betrachten und mit unserem Designteam eine Strategie für den Platz zu besprechen.“  Wichtig ist Nicklaus, dass das Platzdesign sich harmonisch in die Landschaft seiner Umgebung einfügt.

Der geplante Golf- und Country-Club soll ein Resort inklusive Spa sowie externe Residenzen umfassen.  Ein großes Ziel ist es, hier in den kommenden Jahren die internationalen Meisterschaften auszurichten, Elite-Golfer herauszufordern und gleichzeitig Gelegenheit für Freizeitspieler zu bieten, den Sport zu genießen und ihre Fähigkeiten zu entwickeln.