fbpx
Logo Golf'n'Style png

Abonnieren Sie den Golf’n’Style Newsletter

Verpassen Sie keine Neuigkeiten mehr rund um die Themen Golf, Lifestyle und Reisen!

Folgen Sie uns auf:

Beginnen Sie Ihre Suche indem Sie im Eingabefeld etwas eingaben und dann die EINGABETASTE drücken, um die Suche zu starten. Drücken Sie Esc, um abzubrechen.





Markus Salzmann, Flat Cat Touch und Audi A1 Citycarver

Flat Cat Touch meets Audi A1 Citycarver

Platz ist in der kleinsten Hütte … aber nur mit dem richtigen Equipment! Wir haben in einem kleinen Selbstversuch, die neuste Innovation der Trolley-Schmiede vom Starnberger See – den „Flat Cat Touch” auf seine Alltagstauglichkeit im Kleinwagen getestet.

Umwelt, Natur und Achtsamkeit: Begriffe, die endlich in aller Munde sind. Für uns Golfer stellen sie eine Selbstverständlichkeit dar und sind bereits fester Bestandteil unseres Lebens. Umweltbewusstsein beginnt nicht nur bei der richtigen Wahl des Sports, sondern auch bei der Wahl des richtigen Autos und dem passenden Golf-Equipment.

Audi A1 Citycarver
Mit dem A1 Citycarver hat AUDI die „kleine” Lücke in der eigenen Q-Serie geschlossen und ein A1-Modell optische auf einen Mini-SUV gestylt: Gut gelungen durch den achteckigen Q-Grill und 5 cm „mehr” Bodenfreiheit.

Hightech-Material

Wieder einmal beweist Flat Cat, dass innovative Falttechnik nicht im Wiederspruch zu hochwertigem Design und Hightech-Material steht. Mit dem neuen Elektro-Trolley „Flat Cat Touch” haben die bayerischen Entwickler, die intuitive Mobilität der elektrischen Golf-Trolleys „neu erfunden”.

Features Flat Cat Touch

  • Akku: Lithium 24 V / 6,6 Ah
  • Reichweite: 36 LochFlat Cat Logo
  • Ladezeit: max. 6 Stunden
  • Gewicht Akku: 1,4 kg 
  • Packmaß: Höhe 84 cm, Breite 58 cm, Tiefe 18 cm 
  • Gewicht Trolley: 9,8 kg 
  • Zuladung: max. 40 kg

Fazit

Wer einen platzsparenden Elektro-Trolley sucht, der in max. 20 Sekunden startbereit ist, bei dem man sich nicht beim Auf- oder Abbauen die Finger klemmt oder vor einem mühsamen Steck-Puzzle steht und der sich dann auch noch per sensibler Touch-Steuerung über den Golfplatzen lenken lässt, ist hier goldrichtig.

Markus Salzmann, Flat Cat Touch und Audi A1 Citycarver
Eine entspannte Runde, ohne ächzen und stöhnen kann beginnen. „Stop and run”: mit der neuen „Touch”- Technologie floated man förmlich über den Platz. Auf www.golfnstyle.de finden Sie das passende Video zum neuen „Flat Cat Touch”.