fbpx
Logo Golf'n'Style png

Abonnieren Sie den Golf’n’Style Newsletter

Verpassen Sie keine Neuigkeiten mehr rund um die Themen Golf, Lifestyle und Reisen!

Folgen Sie uns auf:

Beginnen Sie Ihre Suche indem Sie im Eingabefeld etwas eingaben und dann die EINGABETASTE drücken, um die Suche zu starten. Drücken Sie Esc, um abzubrechen.





Aufmacher UVSchutz - Modischer UV-Schutz

Modischer UV-Schutz

 Golfmode mit UV-Schutz-Ausstattung ist eine einfache und stylische Art, unsere Haut im Sommer vor Sonnenschäden zu bewahren.

Man findet sie immer öfter in den Frühjahr/Sommer-Kollektionen der Golfmodehersteller: Shirts, Tops und Layer mit einer UV-Schutz-Ausstattung. Die Sonnenschutzleistung von Textilien wird mit dem „Ultraviolet Protection Factor”, kurz UPF, ausgewiesen. Entsprechend dem Lichtschutzfaktor (LSF) bei Sonnencremes gibt er an, um welchen Faktor die Eigenschutzzeit der Haut (abhängig vom Hauttyp) durch ein Kleidungsstück verlängert werden kann. Die Shirts bestehen in der Regel aus Kunstfasern wie Polyamid und Polyester, die besonders dicht gewebt und teilweise aus zwei oder drei Membranschichten zusammengesetzt sind. So lassen sie kaum UV-Strahlung bis zur Haut durch und haben eine deutlich höhere Schutzwirkung als Naturfasern wie Baumwolle. Zusätzlich werden die Fasern vieler Funktions-Shirts mit Titanoxid behandelt. Dieser Stoff, der auch in Sonnenschutzcremes verwendet wird, enthält reflektierende Partikel, die UV-Strahlen von der Haut wegleiten.