Skip to main content
Life

Kleine handliche Küchenmaschine mit großem Potenzial

9. Oktober 2019März 19th, 2020
KitchenAid Food Processor auf Arbeitsfläche mit unterschiedlichen Gemüsesorten

Küchenfee-Shop präsentiert den neuen Food Processor, ein preisgünstiger Alleskönner für die gesunde Küche, auch geeignet für kleine Küchen.

Wer sich gesund und mit frischen Zutaten ernähren möchte, kommt um den Einsatz einer Küchenmaschine oft nicht herum – vor allem dann, wenn die Zeit knapp ist und der Aufwand für die Zubereitung des Frühstücks, Mittag- oder Abendessens oder eines Snack für zwischendurch sich in Grenzen halten soll. Frisch zubereitete Mahlzeiten sind aber nicht nur gesünder, sondern oft auch günstiger. Hinzu kommt: In verarbeiteten Lebensmitteln finden sich oft zahlreiche Zusatzstoffe und zu viel Zucker. Mit einer praktischen, hochwertigen Küchenmaschine, die in jeder Küche Platz findet, kann man sich im Handumdrehen tolle Rezepte zubereiten. Die von KitchenAid neu herausgebrachten Food Processoren werten mit ihrem edlen Design jede Küche auf und sind vielseitig einsetzbar sowie kinderleicht bedienbar. Sie können platzsparend verstaut werden und sind für einen überschaubaren Preis erhältlich.

Die beiden großen Food Processor-Modelle verfügen über verschiedene Werkzeuge, mit denen man mühelos fein oder grob schneiden und reiben kann sowie Teige zubereiten, hacken, pürieren und mixen. Der kleinere „Mini Food Processor” kann in zwei Geschwindigkeiten hacken, pürieren und mixen, für punktgenaues Zerkleinern hat er eine Impulstaste. Probieren Sie doch mal unsere Rezeptideen für einen gesunden Start in den Tag, für Sie ausgewählt vom Online-Shop Küchen-Fee.

Zutaten für 1 Portion:
› 60 g Haferflocken
› 150 ml fettarme Milch
› 1 TL Zitronensaft
› 150 g Joghurt
› 1 TL Leinsamenskerne
› ½ TL Chiasamen
› 40 g Mandelkerne
› evtl. 1 TL Honig
› 1 Apfel

Zubereitung:
Haferflocken über Nacht in Milch und Zitronensaft einweichen. Am Morgen in eine Müslischale oder ein großes, hohes Glas füllen und mit Joghurt, Chiasamen sowie Leinsamenkernen vermengen. Die Mandelkerne in einen Food Processor geben und zu feinen Stücken zerkleinern. Mandelstücke auf dem Müsli verteilen, evtl. etwas Honig  darüber träufeln.Apfel waschen, trocken reiben, vierteln und das Kerngehäuse entfernen. In einen Food Processor geben und bei mittlerer Geschwindigkeit zu groben Stücken zerkleinern. Diese als Topping auf das Müsli geben.

Zutaten für 12 Stück:
› 3 reife Bananen
› 1 Ei (Größe L)
› 25 g Olivenöl
› 5 g Ahornsirup
› 1 TL Natron
› ½ TL Zimt
› 30 g hellen ungeschälten Sesam (plus Sesam zum Bestreuen)
› 15 g Chiasamen oder Leinsamen
› 100 g Joghurt
› ½ TL Meersalz
› 150 g zarte Haferflocken

Zubereitung:
Die Bananen schälen, in Stücke schneiden und mit Ei, Olivenöl, Ahornsirup in den Behälter geben und auf der Stufe 2 kurz durchmixen. Natron, Zimt, Sesam, Chiasamen, Joghurt und Meersalz zugeben und mehrmals schnell auf der Stufe 2 pulsen/drücken. Die Haferflocken in eine Schüssel geben, die Bananenmasse zugeben und alles mit einem Gummispatel gründlich verrühren. Die Muffinmasse gleichmäßig abfüllen, leicht mit Sesam bestreuen und im heißen Ofen backen. Danach auf einem Kuchenrost abkühlen lassen.