Skip to main content
Golf

Umweltfreundliches Golfen – Plastik-Tees werden verboten

19. März 2020
Golfball auf Holztee

Umweltfreundliches Golfen wird zu einem immer größeren Ziel der Golfclubs. Der englischer Traditionsclub Royal North Devon Golf Club verbannt nun Plastik-Tees. 

Holz-Tees

Foto: mal

Nicht nur Plastiktüten kommen zugunsten von nachhaltigeren Lösungen immer mehr aus der Mode, wie zuletzt das Plastic-Bag-Verbot in New York zeigt. Auch immer mehr Golfclubs ergreifen Maßnahmen, um die Umweltverschmutzung durch das Golfspiel zu verringern. In Großbritannien nimmt hier ausgerechnet Englands ältester Golfplatz, der Royal North Devon Golf Club, eine Vorreiterrolle ein. Seit Jahresbeginn darf man dort nicht mehr auf Plastik aufteen. “Tatsache ist, dass Kunststoff-Tees eher den Vögeln und Tieren schaden, mit denen wir unseren wunderbaren Kurs teilen”, begründet der Club die Maßnahme in einem offiziellen Statement. Der Golfplatz befindet sich in der Grafschaft Devon auf einem Gelände, auf dem auch Schafe und Pferde grasen. Zudem grenzt er direkt an den Strand von Westware Ho.