fbpx
Logo Golf'n'Style png

Abonnieren Sie den Golf’n’Style Newsletter

Verpassen Sie keine Neuigkeiten mehr rund um die Themen Golf, Lifestyle und Reisen!

Folgen Sie uns auf:

Beginnen Sie Ihre Suche indem Sie im Eingabefeld etwas eingaben und dann die EINGABETASTE drücken, um die Suche zu starten. Drücken Sie Esc, um abzubrechen.





Ingwer, Zitrone und Tee von oben

Gesund Abnehmen mit Golf

Ohne Stress abnehmen und dadurch auch noch besser Golfen? Das kann jeder schaffen! Ernährungsexpertin Lena Kadlec zeigt, wie es geht.

Um beim Golf einen guten Score zu erzielen, muss man keinen athletischen Traumkörper haben. Da vor allem Technik und Intuition zählen, fallen ein paar Pfunde zu viel nicht so sehr ins Gewicht. Trotzdem spricht vieles dafür, die körperliche Fitness auch als Golfer nicht zu vernachlässigen. Tiger Woods und Rory Mcllroy haben es vorgemacht: Wer Körperfett reduziert und den Muskelanteil in gesundem Maße erhöht, hat es leichter, beim Golfen eine optimale Technik umzusetzen. Auch die Konstanz des Spiels und die Regenerationsfähigkeit werden verbessert. Tatsächlich belegt eine Studie, dass Spieler mit einem HCP von 0–1 einen niedrigeren Fettanteil und einen höheren Muskelanteil aufweisen als 18–25 HCPler. Wer mit seinem Score zufrieden ist, den überzeugen vielleicht gesundheitliche Gründe, dem Bauch- oder Hüftspeck den Kampf anzusagen: Wer will schon Bluthochdruck oder Diabetes riskieren, wenn man mit überschaubarem Aufwand viel gesünder leben kann?

Waage mit Maßband

MIT GEDULD ZUM ERFOLG

Eine garantiert wirksame Wunderformel, um überflüssige Pfunde schnell und nachhaltig zu verlieren, kann auch ich Ihnen leider nicht nennen. Dafür sind die Gründe, aus denen Übergewicht entsteht, zu komplex. Neben einer Ernährung mit zu viel Fett und Kalorien kommen zum Beispiel Probleme des Verdauungstraktes, Stoffwechselstörungen und verschiedene Erkrankungen als Ursache infrage. Dies sollte Sie aber nicht entmutigen, das Thema Gewichtsreduktion anzugehen. Oft lassen sich schon mit kleinen, konstanten Veränderungen im Alltag und während des Golfspiels Erfolge erzielen.

MEINE 8 ABNEHM-TIPPS

Eine Herausforderung beim Abnehmen liegt darin, dass wir im Spiel Leistung bringen und gleichzeitig ein Energiedefizit einfahren wollen. Eine negative Energiebilanz und damit eine Gewichtsreduktion erreichen wir nämlich nur, wenn wir mehr Energie verbrauchen, als wir zu uns nehmen. Vom Kalorienzählen halte ich jedoch nicht viel. Lieber gebe ich Ihnen Tipps an die Hand, wie Sie Ihre Ernährung dauerhaft umstellen können:

TIP 1

Nehmen Sie direkt nach dem Aufstehen ausreichend Flüssigkeit zu sich, um den Stoffwechsel anzukurbeln. Ein Ingwertee vor dem Frühstück ist besonders empfehlenswert (20–30 Minuten vorher). Trinken Sie außerdem regelmäßig über den Tag verteilt, am besten stilles Wasser. Besonders vor, während und nach dem Spiel ist eine gute Wasserbilanz wichtig.

TIP 2

Starten Sie Ihren Tag mit einem nährstoffhaltigen und im besten Falle warmen Frühstück. Gut geeignet sind z??B. Gemüseomelette mit Dinkelbrot sowie Haferbrei mit Beeren und Nüssen. Zwischen 7 und 9 Uhr am Morgen kann unser Magen warme Speisen am besten verdauen.

TIP 3

Nehmen Sie sich Zeit zum Essen, kauen Sie gut und erledigen Sie möglichst nichts nebenher. Auch Snacks auf der Golfrunde sollten Sie ganz bewusst zu sich nehmen.

TIP 4

Lernen?Sie, Appetit und Hunger zu unterscheiden. Oft haben wir einfach nur Appetit und wollen eine innere Leere füllen (privater oder beruflicher Stress). Wenn Sie nicht sicher sind, ob Sie Hunger oder nur Appetit verspüren, trinken Sie zunächst etwas Wasser und warten Sie 10 Minuten. Bloßer Appetit hat sich dann oft verflüchtigt. Ein weiterer Trick ist die Einnahme von 1–2 Tropfen Bitterstern, die Sie kurz unter der Zunge wirken lassen. Bitterstoffe reduzieren die Lust auf Essen (besonders auf Süßes).

TIP 5

Essen Sie ausreichend Gemüse?(mind. 3–4 Portionen)?und Obst (mind. 2 Portionen). 1 Portion = 1 Handvoll. Obst ist z.?B. in Kombination mit Nüssen ein idealer Snack für die Golfrunde.

TIP 6

 

Gerade als Golfer sollten Sie auf Kohlenhydrate nicht verzichten. In Form von Vollkornprodukten liefern Kohlenhydrate wertwolle Nährstoffe und Ballaststoffe, die bei einer Gewichtsreduktion wichtig sind.

TIP 7

An golffreien Tagen sollten Sie sich auf drei Hauptmahlzeiten und einen kleinen Snack (je nach Tagesrhythmus) beschränken. An Spieltagen halten leichte Snacks wie Obst, Nüsse, Reiscracker, etc. den Blutzuckerspiegel während der Runde konstant.

TIP 8

Essen Sie nicht zu spät. Die Tätigkeit des Magens nimmt zum Abend hin ab. Nach 19 Uhr ist unsere Verdauung deutlich verlangsamt.

Wein, Ketchup, Schokolade, Weissbrot sind Kalorienfalle

 ACHTUNG, KALORIENFALLEN 

Diese Lebensmittel liefern viel Energie, aber wenig Nährstoffe:
•  Alkohol (max. 1–2 alkoholische Getränke pro Woche)
•  Süßigkeiten
• Weißmehlprodukte (Brot, Gebäck, etc.)
• Stark verarbeitete Lebensmittel (Cornflakes, Ketchup, etc.)
• Light-Produkte (verführen dazu, zu viel zu konsumieren)

Lena Kadlec

Lena Kadlec ist studierte Ernährungswissenschaftlerin, ehemalige Leistungssportlerin und passionierte Golferin. Mehr unter www.nw-nutritionworks.com

Hinweis das es im nächsten Heft weiter geht

Fotos: StudioPhotoDFlorez, M. Unal Ozmen, AlenKadr/Shutterstock.com; BrookeLark/Unsplash.com; Pixabay.com