fbpx
Logo Golf'n'Style png

Abonnieren Sie den Golf’n’Style Newsletter

Verpassen Sie keine Neuigkeiten mehr rund um die Themen Golf, Lifestyle und Reisen!

Folgen Sie uns auf:

Beginnen Sie Ihre Suche indem Sie im Eingabefeld etwas eingaben und dann die EINGABETASTE drücken, um die Suche zu starten. Drücken Sie Esc, um abzubrechen.





Evnroll V-Serie 2021

Vielseitig mit der neuen Evnroll V-Serie

Vier Hosel-Optionen, ein neues Flaggschiff-Modell sowie eine innovative Armlock-Variante zeichnet die 2021er Modellpalette der preisgekrönten Evnroll Putter aus.

Für die Saison 2021 präsentiert die Puttermanufaktur Evnroll die innovative „V-Serie“. Bei der neuen Putter-Serie wird der Slogan „V wie Vielseitigkeit“ zum Programm. Tatsächlich steht das V der „V-Serie“ für „versatile“ welches übersetzt Vielseitigkeit bedeutet. Mit den neuen Puttern verspricht Evnroll erstmals die favorisierten Putterkopf mit dem optimalen Hosel zu kombinieren, dies erhöht den Individualisierungs-Grad enorm.

Die verschiedenen Hosel-Varianten

Im Rahmen eines Putterfittings kann jetzt neben dem passenden Kopfgewicht, der richtigen Länge und dem optimalen Griff auch das für den Kunden ideale Hosel gewählt werden. Das Hosel hat direkten Einfluss auf den sogenannten „Toe-Hang“ des Putters, so dass dieser dann perfekt zur individuellen Schwungkurve passt. Mit der „V-Serie“ bietet Evnroll seinen Kunden eine Auswahl an vier verschiedenen Hodel-Varianten: V1 (Short Slant), V2 (Short Plumber), V3 (Long Plumber) und V4 (Long Slant).

Evnroll V-Serie
© Evnroll

Der Evnroll ER11V

Das selbsternannte Flaggschiff-Modell der neuen Saison ist der Evnroll ER11V – ein Multi-Material-Putter, welche in seiner Fehlerverzeihung, Stabilität und seinem Look überzeugen soll. Ein Highlight des ER11V sind die zwei austauschbaren Edelstahl-Gewichte an den Hinterseiten. So kann eine niedriger Schwerpunkt geschaffen werden, welches den MOI oder auch Trägheitsmoment erhöht. Auch das Design des Putterkopfs ist für eine Verbesserung des MOI entwickelt. Durch die Kombination aus eine ultra-hohes MOI, verschiedenen Hosel-Optionen der V-Serie und die einstellbare Gewichtung launcht Evnroll seinen bisher am umfangreichsten anpassbaren Putter.

MidLock – Was ist das?

Als quasi fünfte Option der neuen V-Serie hat Evnroll „MidLock“ vorgestellt – ein innovatives Konzept, welches Putten mit der Armlock-Technik deutlich vereinfacht.

Um die Problematik von überaktiven Händen und Handgelenken in der Puttbewegung zu beheben, haben in den letzten Jahren eine Reihe internationaler Spitzenspieler auf die Armlock-Methode gewechselt. Wer allerdings als Amateurgolfer einmal im Fachhandel einen Armlock-Putter ausprobiert, stellt diesen meist schnell wieder ins Regal. Das Problem bei herkömmlichen Armlock-Puttern ist, dass sich diese Technik sehr ungewohnt anfühlt und kaum jemand die Zeit und die Lust aufbringt, sich mehrere Stunden lang auf dem Puttinggrün daran zu gewöhnen.
Mit dem neuen MidLock bieten Evnroll eine Lösung für diese bekannte Problem.Das Geheimnis der MidLock-Putter liegt im patentierten Griffdesign in Kombination mit einem langen Slant Neck Offset Hosel. Der neue MidLock-Griff ist ein Pistolgriff genau an der Grenze der erlaubten Dimensionen. Dieser wird um 90° verdreht montiert (das ist tatsächlich konform mit den Vorschriften), so dass der Schaftwinkel, anders als bei klassischen Armlock-Puttern, deutlich geringer ausfallen kann. Diese komfortable Einstellung führt dazu, dass sich ein MidLock-Putter von Evnroll praktisch sofort gut anfühlt und eine sehr stabile Puttbewegung generiert. Die MidLock-Modelle sind nur 6 inch länger als ein herkömmliches Setup. Wer also derzeit einen 34 inch langen Putter verwendet, der ist mit einem 40 inch MidLock optimal bedient.

Unterschied Armlock und Midlock
© Evnroll