fbpx
Logo Golf'n'Style png

Abonnieren Sie den Golf’n’Style Newsletter

Verpassen Sie keine Neuigkeiten mehr rund um die Themen Golf, Lifestyle und Reisen!

Folgen Sie uns auf:

Beginnen Sie Ihre Suche indem Sie im Eingabefeld etwas eingaben und dann die EINGABETASTE drücken, um die Suche zu starten. Drücken Sie Esc, um abzubrechen.





Martin Kaymer 1 - Omega Dubai Desert Classic – Martin Kaymer stark, Horrorstart für Hatton

Omega Dubai Desert Classic – Martin Kaymer stark, Horrorstart für Hatton

Mit dem Omega Dubai Desert Classic geht der Desert Swing und damit die European Tour in die zweite Runde. Das Teilnehmerfeld kann sich dabei wieder einmal mehr als sehen lassen. Neben Justin Rose, Tommy Fleetwood und Sergio Garcia, ist auch Major Sieger Col-lin Morikawa mit von der Partie und auch Vorwochensieger Tyrrell Hatton ist am Start. Der so formstarke Engländer allerdings erwischte eine erste Runde zum vergessen.

Von Abu Dhabi ging es ab die Küste entlang nach Dubai. Nur knapp 120 Kilometer liegen zwischen den beiden Golfplätzen auf denen die European Tour Saison 2021 ihre ersten beiden Turniere austrägt. Dies hat den wunderbaren Effekt, dass viele der Top Spieler vergangener Woche auch an diesem Event teilnehmen, der Omega Dubai Desert Classic. Prominente Namen wie Ian Poulter, Matt Wallace, Paul Casey oder Lee Westwood stehen in Dubai zusammen mit den oben genannten Spielern auf dem Platz und versuchen wichtige Punkte im Race tu Dubai und im Ryder Cup Ranking zu sammeln. Auch aus deutscher Sicht sind wir gut vertreten. Neben Martin Kaymer und Maximilian Kieffer, die in Abu Dhabi leider noch am Cut scheiterten, ist auch Sebastian Heisele in die Wüstenstadt gereist um aufzuteen.

Diesmal jedoch sieht es durch die schwarz-rot-goldenen Brille deutlich besser aus. Bester Deutscher ist nach der ersten Runde Martin Kaymer. Trotz eines Bogeys und eines Doppelbogeys, liegt der zweifache Major Sieger mit 4 Schlägen unter Par auf einem geteilten 9. Rang. Besonders zum Ende der Runde trumphte der 36-Jährige auf und spielte 5 Birdies auf den letzten 6 Löchern. Auch Sebastian Heisele spielte eine solide Runde von 71 (-1) und liegt aktuell auf einem geteilten 37. Platz. Für Maximilian Kief-fer lief die erste Runde hingegen enttäuschend. Nach 2 Birdies, aber auch 4 Bogeys und einem Doppelbogey, stehen die Chancen, den Cut noch zu schaffen eher schlecht. Eine ähnlich bittere erste Runde spielte auch Vorwochensieger Tyrrell Hatton. Dem Engländer gelang nur ein Birdie, unterliefen aber gleichzeitig 5 Bogeys. Auch der 29-Jährige muss nach der 76 am Donnerstag ordentlich kämpfen, um am Wochenende mitspielen zu dürfen.

Paul.Casey  - Omega Dubai Desert Classic – Martin Kaymer stark, Horrorstart für Hatton
© Getty Images

Richtig gut performten derweil Paul Casey (-5) und Sergio Garcia (-6), die nach starken Eröffnungsrunden geteilter 5. und 3. sind. Die besten Runden des Tages erwischten aber zwei Andere. Der US-Amerikaner Kurt Kitayama spielte mit -7 eine 65, der Süd-afrikaner Richard Sterne brachte eine 64 ins Clubhaus und geht damit als Führender in den Freitag.

Wir hoffen auf ein weiterhin spannendes Turnier und wünschen Ihnen viel Spaß beim Golf schauen. Bleiben Sie schwungvoll.