fbpx
Logo Golf'n'Style png

Abonnieren Sie den Golf’n’Style Newsletter

Verpassen Sie keine Neuigkeiten mehr rund um die Themen Golf, Lifestyle und Reisen!

Folgen Sie uns auf:

Beginnen Sie Ihre Suche indem Sie im Eingabefeld etwas eingaben und dann die EINGABETASTE drücken, um die Suche zu starten. Drücken Sie Esc, um abzubrechen.





Golfplatz

Die Corona-Golf-Saison 2020 geht zu Ende – Ein erstes Fazit

Der Deutsche Golf Verband hat innerhalb der letzten Wochen eine Umfrage zu den Auswirkungen der Corona-Pandemie in der Golfbranche durchgeführt. Dabei beantworteten fast 300 Entscheidungsträger von deutschen Golfanlagen spannende Fragen zu den Themen Wachstum, Zufriedenheit und Entwicklungen.

Trotz der Corona-Pandemie und drastischen und sich stetig ändernden Maßnahmen besteht eine weitestgehend positive Rückmeldung in geschäftlicher Hinsicht auf die vergangene Saison. Knapp 80 % der Befragten gaben an, mit der abgelaufenen Saison sehr zufrieden oder zufrieden zu sein – deutlich positiver als noch im Vorjahr im Rahmen der „DGV-Herbstbarometer-Befragung“ (+ 15%). Im Bereich der Einnahmen sind sowohl Gewinner als auch Verlierer herauszustellen. Eine deutlich positive Auswirkung erzielten Schnupper- und Einsteigerkurse, sowie die damit verbundenen Platzreife-Kurse. Erwartungsgemäß abgenommen oder deutlich abgenommen mit über – 80 % haben die allgemeinen Einnahmen und Sponsoren-Einnahmen bei Turnieren.

Trotz einer Saison mit strengen Hygiene-Maßnahmen und Regularien können sich viele Golfanlagen über eine hohe Anzahl an neuen Mitgliedern freuen. Innerhalb der DGV-Umfrage, konnten die Antwortmöglichkeiten „angestiegen“, „gleichbleibend“ oder „abgenommen“ auf die Frage, wie sich die Mitgliederanzahl in der Saison entwickelt hat, gewählt werden. 57,9 % gaben dabei an, dass die Anzahl ihrer Mitglieder gestiegen sei. Über 50 % der Befragten gehen auch im Jahr 2021 von einer positiven Mitgliederentwicklung aus, insbesondere in der Altersgruppe 26 bis 49 Jahre.

Um Warteschlangen beim Zutritt der Golfanlagen zu vermeiden, wurden vielerorts zur Steuerung des Zutritts Startzeitenregelungen eingeführt. Insgesamt haben über 90 % der Anlagen nach dem ersten Lockdown im Frühjahr eine entsprechende Reglung umgesetzt. 3/4 der Befragten Anlagen möchten die Startzeitenregelungen auch nach der Corona-Pandemie beibehalten.

Erfreulicherweise ist der Umfrage zu entnehmen, dass die Pandemie auch die Golfer untereinander zusammengeschweißt hat. In vielen Golfclub sei somit eine positive Veränderung im Verhalten der Mitglieder und Mitarbeiter festzustellen.