Logo Golf'n'Style png

Abonnieren Sie den Golf’n’Style Newsletter

Verpassen Sie keine Neuigkeiten mehr rund um die Themen Golf, Lifestyle und Reisen!

Folgen Sie uns auf:

Beginnen Sie Ihre Suche indem Sie im Eingabefeld etwas eingaben und dann die EINGABETASTE drücken, um die Suche zu starten. Drücken Sie Esc, um abzubrechen.





Golfspieler mit eMo-Bike auf Golfplatz

EMO BIKES – Klein, wendig, elektrisch

E-Bikes sind Ihnen zu sperrig und die kleinen E-Scooter zu unkomfortabel? Dann könnten EMO BIKES genau Ihr Ding sein, denn sie vereinen das Beste aus beiden Welten.

Nicht jeder hat im Keller oder in der Garage genug Platz für ein „ausgewachsenes” E-Bike. Außerdem kann es recht umständlich sein, die Schwergewichte unter den Zweirädern mit auf Reisen zu nehmen: Einfach auf dem Dachgepäckträger festschnallen ist nicht – es sei denn, Sie sind rundum gut versichert und nicht bereit, in einen speziellen Heck-Lastenträger für E-Bikes zu investieren. Zum Glück geht es aber auch einfacher – mit den stylischen kleinen E-Bikes des Hamburger Unternehmens eMo Bikes GmbH.

eMO Bike weiß am Strand
Foto: eMo Bikes GmbH

Maximale Flexibilität

Die EMO BIKES sind auf maximale Flexibilität und minimalen Platzbedarf ausgelegt: An Ihrem stabilen Stahlrahmen mit einer Traglast von bis zu 120 Kilo sind Räder von nur 14 Zoll bzw. bei den Kinder-Modellen, sogar nur 12 Zoll Durchmesser montiert. Lenker und Pedale lassen sich platzsparend einklappen. Zudem erleichtert eine Haltegriff-Aussparung im Rahmen das Tragen der Bikes. Auf Sicherheit und Komfort müssen Nutzer der EMO BIKES jedoch nicht verzichten: Ein 3-Zonen-Designsattel sorgt für sicheren Halt und bequemes, entspanntes Sitzen auch auf längeren Strecken. Premium-Scheibenbremsen am Vorder- und Hinterrad garantieren, dass die E-Bikes bei Bedarf jederzeit schnell zum Stehen kommen. Für eine gute Sicht und Sichtbarkeit im Dunkeln sind die EMO BIKES vorn und hinten mit LED-Leuchten ausgestattet.

Pedelec oder Scooter?

eMO Bike weiß

Foto: eMo Bikes GmbH

Für alle, die gern selbst in die Pedale treten und sich dabei lediglich etwas elektrische Unterstützung wünschen, gibt es das EMO 1S Offroad-Pedelec bzw. das etwas kleinere Modell EMO 4S für Kinder. Ein 250-Watt-Motor erleichtert bei diesen Zweirädern bis zu einer Geschwindigkeit von 25 km/h das Treten. Der Akku ist bei voller Ladung ausreichend für Strecken bis zu 60 Kilometer. Das EMO 1S Offroad-Pedelec für 749 Euro (bzw. 699 Euro für das Kinder-Pedelec EMO 4S) darf laut StVZO überall dort gefahren werden, wo auch die Nutzung normaler Fahrräder erlaubt ist. Außerdem Gibt es von EMO BIKES zwei E-Bike-Scooter für je 699 Euro, mit denen sich längere Wege auf dem Golfplatz, im Segelhafen oder auf Campingplätzen komfortabel zurücklegen lassen: Die Modelle EMO 2S mit 14-Zoll-Rädern und EMO 3S mit 12-Zoll-Rädern für Kinder sind mit dem gleichen Motor und Akku ausgestattet wie die Offroad-Pedelecs, werden aber rein elektrisch betrieben. Statt Pedalen haben die E-Bike-Scooter, die bis zu 25 km/h schnell und pro Akkuladung bis zu 40 Kilometer weit fahren, bequeme Fußstützen. Einziger Wermutstropfen: Eine StVZO-Zulassung haben die EMO BIKES E-Bike-Scooter nicht, sodass sie nur auf Privatgelände genutzt werden dürfen. Gut zu wissen: Falls Reparaturen oder Ersatzteile benötigt werden, hilft die EMO BIKES-Zentrale in Hamburg gern weiter. Mehr Infos unter https://emo-bikes.com.

eMO Bike Logo