Logo Golf'n'Style png

Abonnieren Sie den Golf’n’Style Newsletter

Verpassen Sie keine Neuigkeiten mehr rund um die Themen Golf, Lifestyle und Reisen!

Folgen Sie uns auf:

Beginnen Sie Ihre Suche indem Sie im Eingabefeld etwas eingaben und dann die EINGABETASTE drücken, um die Suche zu starten. Drücken Sie Esc, um abzubrechen.





Audi e-tron Wüste

Audi e-tron – Germany goes Electric

E-tron – klingt doch gut, oder? Klingt elektrisch, klingt modern, hört sich nach Zukunft an und nach deutscher Zuverlässigkeit. Ob das Elektro-SUV wohl auch hält, was sein Name verspricht?

Wir sparen uns jetzt sämtliche Kommentare zur Entwicklung der deutschen Elektromobilität. Wir lassen den e-tron einfach auf uns wirken. Gut sieht er aus: Basis Q6, moderne Silhouette, bullig und doch sportlich. Was uns aber am meisten interessiert: Wie ist es denn nun, einen Audi zu fahren, von dem man nahezu nichts hört? Zugegebenermaßen fühlt es sich erst etwas ungewohnt an. Wenn man sich aber an die fehlenden Motorengeräusche gewöhnt hat, ist es einfach nur herrlich ruhig und verstärkt das Gefühl des Dahingleitens. Die Akkustikverglasung tut da noch ein Übriges. Der ganze Innenraum wirkt sehr wertig und ist mit allem elektronischen Zubehör ausgestattet, das man sich vorstellen kann. B&O Premium Soundsystem, Fahrassistenzsysteme, der Monitor lässt sich mittels Touchpad bedienen. Audifahrer wissen das allerdings schon aus den Diesel- oder Benzinermodellen zu schätzen.

Raum und Leistung

Für uns Golfer wunderbar ist der 660 Liter große Kofferraum. Auch ohne umgeklappte Rückbank finden darin entspannt zwei Bags und zwei Trolleys Platz. Übrigens: Weil vorn kein Motor sitzt, findet sich dort Raum für diverse Ladekabel, Bordwerkzeug, Warndreieck und Verbandskasten. Insgesamt bringt unser e-tron 265 kW an die Achsen (vorn 125 kW, hinten 140 kW) und hat eine Höchstgeschwindigkeit von abgeriegelt 200 km/h. Im Boost-Modus schafft er es in 5,7 Sekunden von null auf hundert. Diesen Modus sollten Sie aber nicht permanent nutzen, sonst wird das mit der möglichen Reichweite von 417 km/h nach WLTP nichts. Natürlich sollten Sie darauf achten, den e-tron energiesparend zu nutzen. Mit der myAudi-App erhalten Sie Informationen über Ladestationen und können Ihre Route energieeffizient vorplanen lassen.

Innenausstattung

„Tanken“

So, jetzt kommen wir mal zum Laden: An der Haushaltssteckdose beträgt die Ladezeit 46 Stunden. Besser ist es, eine Industriesteckdose mit 11 kW zu nutzen, da dauert es dann nur 9 Stunden. An einer Ladestation mit 150 kW beträgt die Ladezeit sogar nur noch 48 Minuten.

Fazit: Wir brauchen in den Golfclubs mehr Ladestationen. Und Sie sollten Ihren Elektriker fragen, ob er ihnen zu-hause Starkstrom installiert. Ganz im Ernst: Der Audi e-tron fährt sich fantastisch, macht Spaß und ist am Ende ein echter Audi. Wer sich für E-Antrieb entschließt, weiß, worauf er sich bei Reichweite und Ladevorgang einlässt. Für Außendienstler ist das eher nichts, für alle anderen aber ein richtiger Schritt in die Mobilität der Zukunft.

Grafik Audi e-tron