Logo Golf'n'Style png

Abonnieren Sie den Golf’n’Style Newsletter

Verpassen Sie keine Neuigkeiten mehr rund um die Themen Golf, Lifestyle und Reisen!

Folgen Sie uns auf:

Beginnen Sie Ihre Suche indem Sie im Eingabefeld etwas eingaben und dann die EINGABETASTE drücken, um die Suche zu starten. Drücken Sie Esc, um abzubrechen.





Golfspieler klatschen sich ein

Clubmitgliedschaft – Wer kann dazu schon Nein sagen?

Einmal Clubmitgliedschaft zahlen und in 22 Golfclubs kostenlos spielen. Ein Traum oder Wirklichkeit? Letzteres! Die Betreiber des Online-Portals www.mein-golfclub.de haben eine Vision und lassen ihren Worten nun Taten folgen.

Neue Konzepte braucht das Land! Davon ist die Golfbranche allerorts überzeugt. Nach Jahren des langsamen, aber stetigen Wachstums ist die Anzahl der Mitglieder im Deutschen Golfverband (DGV) aktuell erstmals leicht rückläufig. Eigentlich noch kein Grund zur Panik, doch besonnene und vorausschauende Clubchefs, die auch mal über die Grenzen des eigenen Greens blicken, suchen schon länger nach Ideen und Ansätzen, um die Freunde des weißen Balls zu mehren oder eben bei Laune zu halten. Schwierig in einer Welt, die geprägt ist von ständigem
Wertewandel und der Jagd nach dem perfekten Zeitmanagement. Familie, Beruf, Freunde und verschiedene Freizeitbeschäftigungen müssen unter einen Hut gebracht werden. Was spricht also für eine Golfmitgliedschaft?

Golfclub Brunsdorf
Die Mitglieder des Golf & Country Club Brunstorf können auf weiteren 21 Golfanlagen kostenlos spielen. (Foto: Markus Salzmann)

Neues Konzept für Mitglieder

Mein-golfclub.de Logo

Darauf geben jetzt drei junge Unternehmer aus Hamburg eine innovative Antwort. Mit der Online-Plattform www.mein-golfclub.de haben sie ein spannendes Angebot geschaffen, das sicherlich nicht die Lösung für alle Zukunftsfragen liefert, aber zumindest einen guten Anfang macht. Auf der Website von mein-golfclub.de präsentieren sich bis dato 22 bundesdeutsche Golfclubs, die miteinander eine Kooperation geschlossen haben. Jedes Vollmitglied dieser 22 Golfclubs hat auf den jeweils anderen Golfplätzen das Recht, von Montag bis Samstag* kostenfrei zu spielen. Laut Oliver Kamp, einem der drei Betreiber der Web-site, wird jedem Golfclub der Kooperation im Radius von 40 Kilometern eine Verbund-Exklusivität garantiert. Mit diesem Schutzradius können sich die Clubs absichern und in ihrer Region entsprechend profilieren. „Unser Ziel für dieses Jahr ist es, insgesamt 40 Golfclubs für den Verbund zu begeistern”, verkündet Kamp. Interessierte Golfclubs können sich mit Oliver Kamp oder seinen Partnern über die Website in Verbindung setzen.

* Grundsätzlich ist es mit Ausnahme von Sonn- und Feiertagen jederzeit möglich, auf allen Partnerplätzen zu spielen.

Immer mehr Beteiligungen

Eindeutige Gewinner dieser Verbundidee sind in jedem Fall die Mitglieder der beteiligten Golfclubs. Aktuell sind es Clubs in der Nähe von Hamburg, Kiel, Berlin, Bremen, Gelsenkirchen, Münster, Paderborn, Dortmund, Karlsruhe und?andere. Wer also beruflich oder privat, zufällig oder geplant in Deutschland unterwegs ist, sollte mal prüfen, ob sein Heimatclub schon dabei ist und dann unbedingt das Golfbag im Kofferraum verstauen.

Oliver Kamp
Oliver Kamp und seine Partner Felix Mertens sowie Martin Thater sind die drei Betreiber von www.mein-golfclub.de. (Foto: Markus Salzmann)
Deutschlandkarte mein-golfclub-Mitglieder
Welche der deutschen Golfclubs dem Verbund bereits angehören, kann man auf einer übersichtlichen Karte (online) sehen.