Skip to main content
Golf

BMW PGA Championship 2022 – Shane Lowry gewinnt

12. September 2022
Shane Lowry mit der Trophy der BMW PGA Championsship

Der Ire feiert bei den auf drei Runden verkürzten Turnier im Wentworth Club seinen ersten Turniersieg seit der Open 2019

Nach Runden von 66, 68 und 65 Schlägen und damit einem Gesamtscore von 199 (17 unter Par) hat Shane Lowry die BMW PGA Championship im Wentworth gewonnen. Für Lowry war es der sechste Triumph auf der DP World Tour, der zweite bei einem Event der Rolex Series und der erste bei seiner 13. Teilnahme an der BMW PGA Championship. Der Ire hatte nach 54 Löchern einen Schlag Vorsprung auf die früheren Weltranglistenersten Rory McIlroy (NIR) und Jon Rahm (ESP). Im Verlauf der gesamten Turnierwoche hatten sich Lowry und sein Caddie Bo Martin nicht einen einzigen Schlagverlust geleistet. Das Turnier war am Donnerstagabend und am Freitag ganztägig unterbrochen worden, so dass statt vier nur drei Runden gespielt wurden.

Am Samstagmorgen hielten alle Personen auf dem Turniergelände für zwei Minuten der Stille inne, um Ihrer Majestät Elizabeth II. zu gedenken. Auch wenn die Live-Konzerte am Wochenende ebenso abgesagt wurden wie das komplette Entertainment-Programm im Tournament Village, war das sportliche Geschehen auf dem West Course umso hochklassiger, gekrönt von einem spannenden Sonntag und einem Herzschlagfinale.

Jon Rahm, der eine brillante 62er-Schlussrunde (-10) gespielt hat, war lange Zeit der Führende im Clubhouse, ehe Lowry ihn ablöste. Der einzige Spieler, der dem Iren den Sieg danach noch hätte streitig machen können, war Rory McIlroy direkt im Flight nach Lowry. Um ein Stechen zu erzwingen, hätte der frisch gekürte FedExCup-Champion dazu ein Eagle auf Loch 18 benötigt. Doch dem viermaligen Major-Sieger fehlte das nötige Quäntchen Glück, sein Eagle-Putt blieb an der Lochkante liegen.

Fotos:2022/Getty Images

You don't have credit card details available. You will be redirected to update payment method page. Click OK to continue.