fbpx
Logo Golf'n'Style png

Abonnieren Sie den Golf’n’Style Newsletter

Verpassen Sie keine Neuigkeiten mehr rund um die Themen Golf, Lifestyle und Reisen!

Folgen Sie uns auf:

Beginnen Sie Ihre Suche indem Sie im Eingabefeld etwas eingaben und dann die EINGABETASTE drücken, um die Suche zu starten. Drücken Sie Esc, um abzubrechen.





Aufmacher 1 - BMW Championship - Wer geht als Führender ins Saisonfinale?

BMW Championship – Wer geht als Führender ins Saisonfinale?

Seit diesem Donnerstag läuft mit den 2021 BMW-Championship das zweite von drei FedEx Cup Playoff Turnieren. Nach dem Northern Trust sind nur noch die besten 70 Spieler der PGA Tour im Rennen und kämpfen um den Einzug ins Saisonfinale, den Einzug in die Tour Championship.  Austragungsort der BMW-Championship ist in diesem Jahr erstmals der Caves Valley Golf Club bei Baltimore. 

Wenn nur noch die besten Spieler des Jahres um den begehrten Henkelpott und einen Check von fast 15 Millionen Dollar kämpfen, dann ist es wieder so weit: Die PGA Tour Saison neigt sich dem Ende und die FedEx Cup Playoffs stehen auf dem Programm. Seit 2019 bestehen diese Playoffs aus drei Turnieren, die den Schlusspunkt der Saison bilden. Die 125 punktbesten Spieler im FedEx Cup Ranking qualifizieren sich für das erste Turnier, die Northern Trust. Durch die Absagen von Patrick Reed und Louis Oosthuizen waren es in diesem Jahr allerdings nur 123 Spieler, die vergangene Woche alles dafür gaben auch bei den dieswöchigen BMW-Championship aufteen zu dürfen. Denn beim zweiten Turnier der Playoffs sind nur noch die punktbesten 70 Spieler startberechtigt. Da kann es dann auch mal sein, dass ein Jason Day, ein Adam Scott, ein Ian Poulter oder ein Tyrrell Hatton an dieser Marke scheitern. Sieger der letzten Woche war übrigens Tony Finau. Endlich könnte man sagen. Denn der sympathische US-Amerikaner hatte seit 1975 Tagen kein Turnier mehr gewinnen können. In fünfeinhalb Jahren kam Finau bei 142 Turnierstarts ganze 39 Mal unter die Top Ten, achtmal wurde er undankbarer Zweiter. Nur mit einem Sieg wollte es nicht so ganz klappen. Bei den Northern Trust konnte er diese Serie brechen und zudem ganze 2000 FedEx Cup Punkte einstreichen, die für die Playoff Turniere verteilt werden.

Damit ging der 31 Jahre alte Tony Finau als Führender der FedEx Cup Wertung in die BMW-Championship, bei denen er selbst mit einer schlechteren Platzierung den Sprung in die Top 30 schaffen würde. Denn beim zweiten Playoff Turnier, das übrigens keinen Cut hat, qualifizieren sich nur die besten 30 Spieler für das Saisonfinale bei der Tour Championship in Atlanta, bei der Tony Finau, Weltranglistenerster Jon Rahm und Co um den Sieg des FedEx Cups spielen werden. Mit dabei in Atlanta wird wohl auch Bryson DeChambeau sein, der am zweiten Turniertag, inklusive zweier Eagle, eine zwölf!!! unter Par Runde spielte und sich im Leaderbord damit nach oben katapultierte.

Tony - BMW Championship - Wer geht als Führender ins Saisonfinale?
©EPA

Die Tour Championship laufen dann etwas anders ab, als man es von normalen Turnieren auf der Tour gewohnt ist. Denn je besser die Platzierung des Spielers, mit der er ins Turnier startet, desto größer die Chancen auf einen Turnier- und damit Gesamtsieg. Und das liegt nicht etwa an dem Punktevorsprung, den man mitbringt, sondern an dem Schlagvorsprung, den man dadurch bekommt. So startet der FedEx Cup Führende mit einem Score von -10, der Zweite mit -8, der Dritte mit -7 und so weiter. Seit der Regeländerung 2019, kann so rechnerisch jeder der 30 Spieler, die bei der Tour Championship aufteen auch den FedEx Cup gewinnen. Das einzige, was er dafür tun muss, ist das Turnier zu gewinnen und gegebenenfalls einen deutlichen Vorsprung aufzuholen. Bis zu dieser Regeländerung war es möglich, hatte man mehr als 2000 Punkte Vorsprung, bereits vor der dem finalen Turnier als Gesamtsieger festzustehen.

Titelverteidiger des FedEx Cups ist übrigens der letztes Jahr alles überragende Dustin Johnson. Titelverteidiger der BMW-Championship ist Jon Rahm. Wer es in diesem Jahr unter die Top 30 schaffen wird und wer in diesem Jahr den Saison-Gesamtsieg erringt, dürfte noch extrem spannend werden. Denn durch die neue Regelung ist wie Ihr wisst, bis zum Schluss alles möglich!