Logo Golf'n'Style png

Abonnieren Sie den Golf’n’Style Newsletter

Verpassen Sie keine Neuigkeiten mehr rund um die Themen Golf, Lifestyle und Reisen!

Folgen Sie uns auf:

Beginnen Sie Ihre Suche indem Sie im Eingabefeld etwas eingaben und dann die EINGABETASTE drücken, um die Suche zu starten. Drücken Sie Esc, um abzubrechen.
Side Lying

Teil 5: Side Lying

Nicht nur beim Tanzen kommt es auf den richtigen Hüftschwung an. Auch der Golfschwung steht und fällt mit den Bewegungen, die sich in unserer Körpermitte abspielen. Eine gute Hüftbeweglichkeit und eine muskuläre Kontrolle der Beckenstellung sind die Voraussetzungen für einen kraftvollen und gleichzeitig sauber ausgeführten Abschlag. Pilatesübungen aus der „Sidelying”-Serie trainieren die neuromuskuläre Kontrolle im Bereich der Hüfte und Beine. Die Varianten, in denen diese Übung ausgeführt werden kann, sind vielfältig: Sie können die Beine anheben oder kreisen lassen, Kick- oder Radfahrbewegungen machen und bei Bedarf auch den Oberkörper ins Training mit einbeziehen. Wir konzentrieren uns hier auf die Basisübung sowie auf eine Variation mit angehobenem Oberkörper.

Side Lying

Variation

Side Lying Variation

Seitstütz
Führen Sie den Bewegungsablauf wie oben beschrieben aus. Anstatt auf der Seite zu liegen, stützen Sie sich jedoch  auf dem um 90 Grad angewinkelten unteren Arm ab (der Ellenbogen befindet sich dabei direkt unter der Schulter). Den oberen Arm strecken Sie als stabilisierendes Gegengewicht zum oberen Bein gerade über dem Kopf aus.